POPA CHUBBY (USA) - TWO DOGS´- EUROPEAN TOUR 2017

Schoenstraße 10
67659 Kaiserslautern

Tickets ab 29,70 €

Veranstalter: Kammgarn, Schoenstr. 10, 67659 Kaiserslautern, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 29,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Auf Youtube gehört Popa Chubby längst zu den meistgeklickten Blues-Musikern. Song-Interpretationen wie zu Leonard Cohen’s „Hallelujah“ haben den Blues-Riesen aus New York City zur Stilikone werden lassen. Dabei ist es aber Popa Chubby’s eigenes Songwriting-Talent, das in der Blues-Szene immer wieder für Aufsehen sorgt. In seinen Texten schimmern regelmäßig Einflüsse von Aretha Franklin, Marvin Gaye und Wilson Pickett durch.

Sein innovativer Stil verbindet Blues mit Rock, Rap und Hip-Hop. Mit seiner rasiermesserscharfen, beißenden Gitarre und seinen phänomenalen Fähigkeiten als Songwriter lässt der Profimusiker die Wurzeln des Blues mit neuen Elementen der aktuellen Musikszene verschmelzen. Popa Chubby ist in diesem Sinne ein Produkt seiner Stadt – denn der multikulturelle Einfluss des Big Apple ist in seinen Songs nur allzu deutlich erkennbar.

Das Debüt-Album „Booty & The Beast“ sorgte im Jahr 1995 wegen seiner stilistischen Vielschichtigkeit für Furore. Durch seine zahlreichen Hard-Rock-Elemente, die eine starke Vorliebe für die Led Zeppelin- und Black Sabbath-Aufnahmen aus der Mitte der 1970er-Jahre erkennen lassen, ordnet man Popa Chubby zeitweise eher der Rockmusik als dem Blues zu. Letztendlich ist es aber genau jene musikalische Ambiguität, die diesen Ausnahmemusiker wirklich groß macht.

Ort der Veranstaltung

Kammgarn
Schoenstraße 10
67659 Kaiserslautern
Deutschland
Route planen

Das Kulturzentrum Kammgarn in Kaiserslautern ist seit Jahren einer der Topveranstaltungsorte in ganz Deutschland und zieht international hoch angesehene Künstler des Rock, Pop, Jazz und Blues an. Seit Gründung 1988 besuchten weit über 2 Millionen Zuschauer die Kammgarn.

Das Kammgarn-Areal beherbergte früher eine Spinnerei, der große Schornstein ist bis heute Wahrzeichen der Stadt. Das gesamte Areal steht unter Denkmalschutz. Durch die industrielle Atmosphäre umgibt das Kulturzentrum ein attraktives Vintage-Flair, das Konzerte zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. In den insgesamt zwei Veranstaltungssälen finden jährlich zahlreiche Konzerte und Festivals statt, so zum Beispiel das International Blues Festival, bei dem schon Größen wie B.B. King und Louisiana Red zu Gast waren. Neben dem Casino und dem Cotton Club, die beide mit dem Neuesten an Licht-, Sound- und Medientechnik ausgestattet sind, finden sich auch zwei Bars, die in Konzertpausen diverse Erfrischungsmöglichkeiten bieten.

Neben den vielgestaltigen Konzerten ist aber auch das Außengelände einen Besuch wert. Diverse Bildhauer brachten permanent installierte Ausstellungsobjekte auf dem Gelände an, darunter zahlreiche Betonfiguren der Keramikerin Christel Lechner oder nächtliche Lichtinstallationen des Pfälzer Künstlers Michael Seyl, die das besondere Areal illuminieren.