Poetry Slam - Dichter-Schlachtschüssel

Poety Slam  

Gutermannpromenade 7
97421 Schweinfurt

Event organiser: Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade 7, 97421 Schweinfurt, Deutschland

Tickets

Hier keine Tickets verfügbar

Event info

„Mehr wert als Beifall, ist Respekt.“ (Manfred Manger).
Liebe und Respekt. Zwei Worte die beim Poetry Slam groß geschrieben werden und mit denen wir ins Adventswochenende starten. Bevorzugt sind im Dezember Slammer und Slammerinen eingeladen, die mit viel Wort, Poesie und Storys rund um das Thema „Liebe und Respekt“ kreisen. Zwei Worte, welche die Welt in dieser Zeit so bitter nötig hat.
Das Thema wird sehr weit interpretiert werden, damit das Publikum gewohnt vielfältig in die Abwechslung von heiteren, traurigen, düsteren, komödiantischen, kraftvollen, schnellen, nachdenklichen, aufwühlenden, zärtlichen, sanften, ... Texten eintauchen kann. Die Qual der Wahl, als Juror seine Stimme zu vergeben, bleibt jedoch!
Selbstverständlich kreist auch wieder der goldene Eimer durch die Zuschauerreihen, um für den Sieger des Abends kreative Geschenke einzusammeln.

Location

Disharmonie-Kulturverein
Gutermannpromenade 7
97421 Schweinfurt
Germany
Plan route
Image of the venue

1983 wurde der Kulturverein Disharmonie gegründet. Ziel des Vereins ist die Alters- und spartenübergreifende Kulturarbeit. Dies wird durch ein vielfältiges Kulturprogramm angestrebt, das durch Offenheit, Wagnisbereitschaft und Spontaneität geprägt ist. Theater, Konzert, Literatur, Film, Workshops aber auch Kinderkultur und Erwachsenenbildung bieten hier Raum für die Entwicklung schöpferischer Möglichkeiten.

Seit 1988 ist die Kulturwerkstatt am Rande der Innenstadt in einem 1915 erbauten Gebäude untergebracht. Das direkt an der Mainpromenade liegende ehemalige Kohlelager wurde inzwischen mehrmals um- und ausgebaut und bietet nun Platz für zwei Veranstaltungsräume, sowie Gruppenräume, eine Werkstatt, Seminarraum Büro und eine Gastronomie mit Terrassenbetrieb.

Etwa fünf eigenständige Gruppen, die sich in den Bereichen Selbsthilfe, Politik, Unterhaltung, Kunst und Bildung einsetzen, residieren zur Zeit in dem Gebäude der Disharmonie. Mit ihrem Kulturprogramm, das über das Angebot der kommerziellen Kulturlandschaft hinausgeht, locken sie jährlich zwischen 40.000 und 45.000 Besucher in ihre Hallen!