POEMS FOR LAILA

Lütgendortmunder Str. 43
44388 Dortmund

Tickets ab 21,90 €

Veranstalter: 3dog Entertainment oHg, Ottostraße 2, 44147 Dortmund, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer / Schwerbehinderte (mit „B“ im Ausweis) zahlen den Normalen Preis. Deren Begleitung erhält freien Eintritt.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Poems for Laila hatte bisher viele Gesichter. Nun wurde die Gruppe nicht nochmals reformiert, sondern gleich neu gegründet. Nicolai Tomàs geht nun mit Joanna Gemma Auguri andere Wege als in der Vergangenheit. Der Sound ist nun melancholischer und verträumter, was sicherlich auch an der sirenenartigen Stimme der Polin liegt.

Gegründet wurde Poems for Laila 1988 vom gebürtigen Weißrussen Nicolai Tomàs. Gleich ein Jahr darauf sorgten sie mit dem Gewinn des Berliner Senatsrockwettbewerbs und ihrem Debütalbum „Another Poem For The 20th Century“ für Furore in der ansässigen Indie-Szene. Mit ihrem Mix aus Polka, Rock, Punk, Folklore und Pop trafen sie auf eine Nische, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht existierte und schlugen ein wie eine Bombe. Auch wenn sich der Klang in den darauffolgenden Jahren immer wieder veränderte – die Leidenschaft des Frontmanns hatte darunter niemals gelitten.

Das Duo Poems for Laila arbeitet nun mit verzauberten Instrumenten, die abgrundtief Trauriges mit zynisch-kuriosen Tagträumen vermischen. Das Resultat ist ein fesselnder Sound, der dem Raum eine unglaubliche Intensivität verleiht. Überzeugen Sie sich selbst!

Ort der Veranstaltung

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43
44388 Dortmund
Deutschland
Route planen

Einstmals stand in der Lütgendortmunder Straße 43 das traditionelle Gasthaus „Zum Deutschen Haus“. 100 Jahre später wurde daraus das Musiktheater Piano, in dem regelmäßig Konzerte und Kleinkunstformen der besonderen Art auf die Bühne kommen.

Das Theater liegt im Viertel Lütgendortmund und erscheint von außen unspektakulär. Es erinnert an eine typische Eck-Wirtschaft aus dem letzten Jahrhundert. Die abgewetzte Fassade und ein vergilbtes Schild über dem Eingang lenken die Gäste ins Innere der Location. Hier findet man sich plötzlich in einem wunderschönen Jugendstil Café wieder, welches das Foyer des Musiktheaters ausmacht. Schmuckvolle Holzvertäfelungen und ein lichtdurchflutetes Ambiente laden ein, sich vor der Veranstaltung für einen Sekt niederzulassen. Durch ein hohes Portal geht es in den Bühnenraum, der zwar weniger schmuckvoll als das Foyer ist, dafür aber ausreichenden Platz zum Tanzen und Schunkeln bietet.

„Das Piano“, wie die Dortmunder ihr Musiktheater liebevoll nennen, ist 15 Gehminuten vom S-Bahnhof Lütgendortmund entfernt. Da die Location in einem verkehrsberuhigtem Wohngebiet liegt, sind die Parkplatzmöglichkeiten rar.