PIPPO POLLINA SOLO TOUR 2018 - with Special Guests: Adriana und Roberta Prestigiacomo und Anna Maria Sotgiu

PIPPO POLLINA  

Barnerstraße 36 Deu-22765 Hamburg

Tickets ab 34,20 €

Veranstalter: Fabrik Stiftung, Barnerstr. 36 , 22765 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz - freie Platzwahl

Normalpreis

je 34,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Pippo Pollina ist ein Vollblut-Liedermacher, der für kraftvollen und gleichzeitig emotionalen Gesang steht. Seine hauptsächlich auf Italienisch gehaltenen Texte bewegen sich zwischen poetisch verpackten Protestliedern und lyrischen Balladen, die nicht mehr aus dem Ohr gehen.

Giuseppe „Pippo“ Pollina wurde 1963 im sizilianischen Palermo geboren. Durch einen Autounfall erlitt er im Alter von sechs Jahren eine Augenverletzung, die seine Kindheit nachhaltig beeinflusste und ihn zu Musik und Büchern führte. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er mit der selbstgegründeten Gruppe „Agricantus“. Nach einem Jurastudium wollte er als Journalist gegen die Mafia arbeiten, doch als sein Chefredakteur deshalb ermordet wurde, verließ Pollina seine Heimat und zog als Straßenmusiker durch Europa. In Luzern wurde er vom schweizerischen Liedermacher Linard Bardill auf der Straße entdeckt, was der Auftakt für die große Karriere des Italieners war. Ein weiterer Meilenstein war die Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker, der das Talent Pollinas erkannte und gemeinsam mit ihm Stücke schrieb.

Mittlerweile hat sich Pippo Pollina in ganz Europa etabliert. Er arbeitet immer wieder mit verschiedenen Musikern zusammen und findet so stets neue musikalische Ausdrucksmöglichkeiten. Erleben Sie den charismatischen Italiener live und lassen Sie sich von seinen Liedern verzaubern!

Ort der Veranstaltung

Fabrik Hamburg
Barnerstraße 36
22765 Hamburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das wohl bekannteste und älteste Kultur- und Kommunikationszentrum des Landes vereint die verschiedensten Kulturformen unter einem Dach: In der Fabrik Hamburg gibt es nicht nur Partys, Konzerte oder Theater, sondern auch Lesungen, Vorträge und offene Kinder- und Jugendarbeit.

In dem alten Maschinenfabrikgebäude aus der Gründerzeit hat die Fabrik eine ganz besondere Heimstätte gefunden. Der hohe, kirchenschiffartige Raum wird gesäumt von umlaufenden Galerien, die Holzträgerkonstruktion verbreitet einen ganz eigenen Charme und die Architektur ermöglicht von allen Seiten besten Blick auf das Geschehen unter dem hohen Glasdach. Tagsüber wird die Fabrik beherrscht vom regen Treiben vieler Kinder und Jugendlicher, die das breitgefächerte Freizeitangebot wahrnehmen: Hilfe jeder Art, Basteln, Kochen, Fotografie, hier ist fast alles möglich.

Musik, Theater, Diskussionen, Lesungen und Ausstellungen finden hauptsächlich abends ihre Bühne. So waren hier unter anderem schon Nina Simone, B.B. King, Candy Dulfer oder die Blues Brothers zu sehen. Das Konzept der Fabrik, Kultur und Kunst greifbar und erfahrbar zu machen, geht hier voll und ganz auf, der Andrang vor Veranstaltungen beweist das immer wieder aufs Neue.