Pigor & Eichhorn - Pigor singt – Benedikt Eichhorn muß begleiten Volumen 9

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets ab 25,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Neues Programm: Chanson des Monats. Wortgewalt & Stil.

Wie war das gleich? "Volumen 6" – das Programm mit den Kevins und dem Ulf, "Volumen 7" mit Jazzern, "Volumen 8" wieder zu zweit. Jetzt "Volumen 9": Salon Hip Hop. Cool Cabaret. Und die besten "Chansons des Monats", der musikalischen Radiokolumne, die Pigor & Eichhorn produzieren.
Flügel und Gesang. Wortgewalt und Stil. Der aalglatte Pigor singt, Klavierknecht Eichhorn muß begleiten. Wie gehabt? Nicht ganz. Bisher ist ihnen gelungen, es durch raffinierte Outfits geschickt zu verheimlichen, aber Pigor & Eichhorn möchten ihr Publikum nicht länger hinters Licht führen: Ja, die beiden sind älter geworden! Doch die zwei Unruhegeister sind weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrt-kompatibel, sondern werden inzwischen von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist die einzigartige Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht.
So zetert, schluchzt, giftet, jammert, säuselt, schnurrt, rappt, swingt sich Wortartist Pigor durch relevante Themen wie "Das Sommerloch", "Dobrindt", "Macron heißt nicht Makrönchen", "Bärte zählen" in Mitte mit Freund Timi (Fischer), "Skorpion"... oder "AGB 2017", Gerichtsstand Alpha Centauri, und Tastenakrobat Eichhorn fesselt alles mit Musik. Starke Stücke! Witzig, unverschämt, geistreich, verpackt in innovativ-sperrige Melodien querbeet durch sämtliche Musikstile. Wer irgendwann seinen Enkeln erzählen will, wie Musikkabarett 2017 gewesen ist, muß Pigor & Eichhorn gesehen haben!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.