Philharmonic Brass - "Blechreiz" - Von Klassik bis Tango und Ragtime

Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hacker Musik Management, Burgkstraße 21, 01159 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,00 €

1. Preisstufe

je 14,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Bundesfreiwilligendiestler, Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte (Ab 70%), Schüler / Studenten und Kinder ab 13 bis einschließlich 18 Jahre.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das international bekannte Blechbläserquintett Philharmonic Brass Dresden wurde von Mathias Schmutzler, dem Solo-Trompeter der Sächsischen Staatskapelle, gegründet. Erfolgsrezept und gleichzeitig künstlerisches Markenzeichen, das Aushängeschild der Musiker von Philharmonic Brass Dresden, ist Virtuosität in Verbindung mit musikalischem Einfühlungsvermögen, Freude an ungewöhnlichen Klangmixturen und ein lustvolles Kombinieren unterschiedlicher Musikstile.

Im Programm "BLECHREIZ" spiegelt sich dies bestens wieder: ob in barockem Glanz, festlich und feierlich oder geschwätzig Opern persiflierend und Charaktere darstellend, Märsche schmetternd oder im Blues-, Rag- oder Dixiefieber schwelgend erklingen Werke von Händel, Mozart, Bach bis hin zu Tangos, Ragtime, Dixie. Es erwartet Sie ein Konzertgenuss der Extraklasse! Konzert mit Pause & Weinausschank

Ort der Veranstaltung

Weinbergkirche Pillnitz
Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz
Deutschland
Route planen

Als Ersatz für die Schlosskirche Pillnitz entstand im 18. Jahrhundert die Weinbergkirche, die heute als Wahrzeichen der Pillnitzer Landschaft gilt. Als kleines, gelb-rotes Gotteshaus inmitten des königlichen Weinbergs steht sie unter Denkmalschutz und zieht die Blicke auf sich.

Als im Zuge des Neubaus die Krche abgerissen werden musste, ließ der Kurfürst von Sachsen 1723 die kleine Weinbergkirche „Zum heiligen Geist“ errichten. Architekt war kein geringerer als Daniel Pöppelmann, der große Schöpfer des Dresdner Zwingers. Sowohl der Taufstein als auch der Altar und viele weitere Dinge aus der vorherigen Schlosskirche wurden in die neue Weinbergkirche integriert.

Bei schönem Wetter wird die Kirche von vielen Besuchern bewundert. Eine ganz besondere Stimmung umgibt die Weinbergkirche außerdem zur Adventszeit, wenn die Lichter des Weihnachtsmarktes glänzen und die Menschen dieses festliche Ambiente bei einem Glas Glühwein genießen. Neben Gottesdiensten finden hier auch Ausstellungen und Konzerte statt. Zudem ist die Weinbergkirche vor allem als romantische Kulisse bei Hochzeitspaaren sehr beliebt.