Pfingstprojekt der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg - Konzert

Junge Philharmonie Ostwürttemberg  

Marktplatz 5
73479 Ellwangen

Tickets ab 19,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Junge Philharmonie Ostwürttemberg e.V., Stuttgarter Straße 41, 73430 Aalen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 19,00 €

Kinder

je 12,00 €

Schüler

je 12,00 €

Studenten

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kinder, Schüler und Studenten erhalten ermäßigten Eintritt. Ein entsprechender Nachweis ist dem Einlasspersonal unaufgefordert vorzuzeigen. Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte zahlen den vollen Eintrittspreis und erhalten für ihre Begleitperson freien Eintritt - die Buchung ist nur telefonisch unter 07361 503 1233 oder an der Abendkasse möglich.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 6 C-Dur

Alexander Glasunow: Saxophonkonzert Op. 109, Solistin: Marie Humburger

Ole Schmidt: Symphonic Fantasy und Allegro, Solistin: Mona Weingart

Videos

Ort der Veranstaltung

Evangelische Stadtkirche Ellwangen
Marktplatz 5
73479 Ellwangen
Deutschland
Route planen

Die evangelische Stadtkirche prägt das Bild der Innenstadt von Ellwangen. Mit ihrer grazilen Fassade und dem eindrucksvollen Innenleben ist die barocke Kirche nicht nur ein Ort für Gottesdienste und Gebete. Auch Konzerte finden dank der hervorragenden Akustik regelmäßig ihren Weg in das Gotteshaus.

1714 erfolgte die Grundsteinlegung durch Pater Bovet. Die schmuckvolle Kirchenausstattung ist auf den ersten Blick unüblich für eine evangelische Kirche, doch errichtet wurde sie damals als Jesuitenkirche. Deshalb erinnern Fassade und Grundriss der Stadtkirche Ellwangen an die römische Il Gesù, der Mutterkirche des Jesuitenordens. 1806 erfolgte die Umwidmung zur evangelischen Stadtkirche, wodurch es zu einigen Umgestaltungen des Kircheninneren kam.

Die evangelische Stadtkirche befindet sich am nördlichen Rand des Ellwangener Zentrums und ist nur durch eine Tür von der katholischen Basilika St. Vitus getrennt. Der Bahnhof liegt nur wenige Gehminuten entfernt, Autofahrer finden ebenfalls fußläufig ausreichend Parkplätze.