Peter Stamm: Marcia aus Vermont - Langstreckenlesung

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €9.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.00

Ermäßigung

per €6.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung: Mitglieder Literatur Forum Südwest e.V. und Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V., Schüler, Azubis, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
print@home after payment
Mail

Event info

„Wieder sagten wir nichts, dann fragte Marcia, was meine seltsamsten Weihnachten gewesen seien. Ich ahnte, dass sie schon viele seltsame Weihnachtserlebnisse gehabt hatte und mir die Frage nur stellte, um davon zu erzählen. ‚Marcia aus Vermont‘, sagte ich. ‚Vielleicht bist du mein seltsamstes Weihnachtsgeschenk.‘“

Mit „Marcia aus Vermont“ (S. Fischer, 2019) schenkt uns Peter Stamm eine Weihnachtsgeschichte, die in New York beginnt und den Erzähler – einen Künstler namens Peter – 30 Jahre später in Vermont einholt. Große Kunst in einfachen Sätzen. Eine Erzählung, die gefangen nimmt wie Stamms erstes Buch „Agnes“, inzwischen ein Schulbuchklassiker, zu dem der Verfasser den letzten Abiturjahrgängen Baden-Württembergs allerorten Rede und Antwort stand. An diesem Abend werden keine Fragen gestellt. Dafür liest der Schweizer Schriftsteller so, wie man seine Texte am besten erfasst: an einem Stück. 80 Seiten in zwei Stunden.
---
Foto: © Gaby Gerster

Gefördert von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

Datum: 18.12.2019, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Literaturhaus
Langstreckenlesung

Location

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.