Pension Schöller

Schönhauser Allee 36 - 39
10435 Berlin

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: RambaZamba Theater, Schönhauser Allee 36 - 39, 10435 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis VVK

je 15,00 €

Ermäßigt VVK

je 10,00 €

Kinder VVK

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Karten sind nur gültig in Verbindung mit einem aktuellen Nachweis (Schüler-/Azubi-/Studentenausweis, Schwerbehindertenausweis, Bescheid zur Arbeitslosigkeit). Bitte zeigen Sie diesen unaufgefordert am Einlass vor.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Deutschland, wie es spinnt und lacht. „Pension Schöller“ ist ein Meisterwerk des Blödsinns. Der Großgrundbesitzer Philipp Klapproth möchte etwas erleben und macht sich von seinem Landgut in der Provinz auf nach Berlin. Sein Ziel sind jedoch nicht die galanten Abenteuer, sondern er will echte Verrückte in einer echten Irrenanstalt kennenlernen. Sein Neffe, der sich Geld von ihm erhofft, erfüllt ihm daher seinen Wunsch mit einer Lüge. Er bringt ihn in die Pension Schöller. Die vermeintliche Irrenanstalt ist in Wahrheit jedoch eine normale Pension, mit zugegebenermaßen einigen skurrilen Pensionsgästen: Einem gealterten Major a.D., einem Großwildjäger, einer Schriftstellerin und dem Neffen des Pensionsdirektors, der trotz eines kleinen Sprachfehlers Schauspieler werden will. Für Onkel Klapproth sind das alles authentisch Verrückte. Erst freut er sich kindisch, doch schnell packt ihn das Grausen. Am Ende ist der Großgrundbesitzer selbst am Rand des Wahnsinns.

„Pension Schöller“, geschrieben 1890, thematisiert neben dem Klamauk auch den spießbürgerlichen Humus, in dem deutsche Allmachtsfantasien perfekt gedeihen konnten. Dann ist es eben sehr schnell vorbei mit der oberflächlichen Wurstigkeit und die vermeintlich harmlose Komödie entpuppt sich als abgründiges fratzenhaftes Seelenspiel.

Ort der Veranstaltung

Theater RambaZamba
Schönhauser Allee 36-39
10435 Berlin
Deutschland
Route planen

Im Theater RambaZamba in Berlin vereinen sich integratives Theater und Kunstverein. Bunt, facettenreich und mit einem künstlerischen Ansatz zeigen die Mitglieder des Ensembles Stücke für alle Altersklassen.

Bereits 1991 wurde das Theater RambaZamba von Gisela Höhne ins Leben gerufen. Als ihr Sohn mit Downsyndrom geboren wurde und sie sein spielerisches Talent beobachten konnte, war für die Schauspielerin der Grundstein für das Theater gelegt. Mit der Intention, etwas zu bewegen und das Talent körperlich und geistig Behinderter zu fördern, hat sie mittlerweile seit über 25 Jahren Erfolg. Die Mitglieder des Ensembles haben alle ein Handicap und werden professionell ausgebildet. Mit einer großen Spielfreude werden im RambaZamba nicht nur schauspielerische Elemente, sondern auch bildkünstlerische, tänzerische und musikalische Einflüsse gelebt. Rund 100 Zuschauer finden im Saal Platz. Die Bühne besteht aus selbst hergestellten Bühnenbildern für jede Inszenierung. Thematisch greifen die Stücke aktuelle Themen auf, aber auch klassische Stücke finden hier ihren Platz. Außerdem verfügt das Theater über Künstlerarbeitsplätze und bietet regelmäßig offene Werkstätten für Gruppen im Haus an. Inszenierungen wie „Die Räuber“ oder „Woyzeck“ führten das außergewöhnliche Ensemble bereits zu Gastspielen in ganz Europa und bescherten ihnen zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

Das Theater RambaZamba Berlin befindet sich unweit der U-Bahn Haltestelle „Eberswalder Straße“. Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, gibt es kostenpflichtige Parkhäuser in der näheren Umgebung.