Park

Annalena Fröhlich / deRothfils  

Pappelallee 15
10437 Berlin

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 16,50 €

Ermäßigt

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen nur gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsnachweises.
Ermäßigte Karten erhalten Schüler, Studenten, Arbeitslose und Rentner bei Vorlage des entsprechenden Nachweises. Schwerbehinderte erhalten gegen Nachweis ermäßigten Eintritt, für die Begleitperson ist der Eintritt frei. Da nicht alle Veranstaltungen am Ballhaus Ost barrierefrei zugänglich sind, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter 030 44 049 250. Sonderpreise für Schulklassen und Gruppen auf Anfrage.

Bereits erworbene Karten können grundsätzlich nicht zurückgenommen oder umgetauscht werden.
Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wir leben in einer Spaßgesellschaft, in der alle nach der absoluten Glückseligkeit lechzen. Vor lauter Zwang zum Glücklich-Sein, entleeren wir uns bis zur vollkommenen Idiotie. Fun und Enjoy sind dabei die vordergründigen Ausrufezeichen, dahinter herrscht die große Einsamkeit, unfähig einander zu begegnen. In "Park" wird die Leere hinter der heutigen Spaßgesellschaft offengelegt.
Sogenannte Vergnügungsparks symbolisieren den institutionalisierten Spaß in absurdem Ausmaß. Glücklich-Sein gilt als einziges Ziel. In "Park" ist die ausgelassene Vergnügungs-Menschenmasse, eine Kakophonie aus Gelächter, Maschinenlärm, Rekommandeur-Stimmen und Disco Tracks zu hören, sehen kann das Publikum aber lediglich den Backstage Bereich. Offensichtlich wird der Kontrast zwischen Sicht- und Unsichtbarem. Das, was in der Regel unsichtbar bleibt, wird ins Licht gezerrt auf die ganz große Bühne. Figuren wanken über den weißen Teppich des Backstage Bereichs, immer um Spaß bemüht während das Lachen in ihren Gesichtern längst festgefroren scheint. Die Kaffeemaschine surrt in der Leere, das Gewehr im Anschlag – es ist unmöglich, dem allgegenwärtigen Spaß zu entkommen.

deRothfils ist ein Ensemble um die multidisziplinäre Künstlerin Annalena Fröhlich und die Tänzerin und Choreographin Nina Stadler und realisiert Bühnenproduktionen, site specific, long durational Performances und Filme. Im Mittelpunkt des Interesses stehen stets das Skurrile und die Erschaffung absurder Realitäten, die Idiotie des Menschen sowie die Einsamkeit innerhalb der heutigen Gesellschaft. deRothfils ist 2013/14 Associated Artist der Dampfzentrale Bern und Teil des Danse et Dramaturgie 2013 Projekts, das vom Theatre Sévelin und der SSA (Société suisse des Auteurs) seit 2009 durchgeführt wird, um Compagnien gezielt zu fördern.

IN ENGLISCHER SPRACHE / PERFORMANCE IN ENGLISH

Inszenierung ANNALENA FRÖHLICH Performance FHUNYUE GAO / GIULIN STÄUBLI / ANNALENA FRÖHLICH / MORITZ ALFONS / DOMINIK GYSIN / ROBIN ADAMS Musikalische Leitung MORITZ ALFONS / ANNALENA FRÖHLICH Bühne STEFANIE LINIGER Kostüme ROMY SPRINGSGUTH Licht MIRJAM BERGER Produktion MICHAEL RÖHRENBACH

EINE PRODUKTION VON DEROTHFILS IN KOOPERATION MIT ASSOCIATED ARTIST STATUS UND IN KOPRODUKTION MIT DER DAMPFZENTRALE BERN
GEFÖRDERT DURCH KULTUR STADT BERN, SWISSLOS / KULTUR KANTON BERN, BURGERGEMEINDE BERN UND DIE SCHWEIZERISCHE INTERPRETENSTIFTUNG
HERZLICHEN DANK AN RALF SAMENS UND CLAIRE VIONNET

Ort der Veranstaltung

Ballhaus Ost / Saal
Pappelallee 15
10437 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Berliner Szene-Viertel Prenzlauer Berg besteht seit 2006 eine Produktions- und Spielstätte der besonderen Art. Im Ballhaus Ost basteln Künstler/innen der Genres bildende Kunst, Gesang, Schauspiel, Tanz, Bühnenbild und Wissenschaft gemeinsam an dem bunt gemischten Programm des Hauses und begeistern das Publikum mit außergewöhnlichen Inszenierungen.

Die Gründer des Ballhauses sind die Performancekünstlerin Anne Tismer, Uwe Moritz Eichler und Philipp Reuter. Die künstlerische Leitung haben seit dem Jahr 2011 die Produzentin und Performerin Tina Pfurr sowie der Dramaturg und Regisseur Daniel Schrader inne. Das Ballhaus legt besonderen Wert auf eine Ausgeglichenheit von und Offenheit für aller Kunstformen und –disziplinen. Das Projektangebot ist dementsprechend gemischter und vielfältiger als in Spielstätten, die sich hauptsächlich einem bestimmten Genre verschrieben haben. Über hundert Veranstaltungen kommen so im Jahr zusammen, die Bandbreite reicht von Ausstellungen über Theaterperformances bis hin zu Festivals. Das Ballhaus Ost bietet auch unbekannteren und jungen Akteuren einen Raum zum Ausprobieren, Produzieren und Performen. Aufgeführt werden viele Eigenproduktionen des Hauses, aber auch Gastspiele namhafter nationaler und internationaler Künstler/innen sind keine Seltenheit.

Ganz nach dem Motto „Die Mischung macht’s“ erlebt man in dem ungewöhnlichen Haus der Künste in der Pappelallee 15 spannende, kurzweilige und vielseitige Unterhaltung vom Feinsten. Auch das „New York Magazine“ war begeistert. Das Ballhaus Ost ist ein echter Geheimtipp für alle Kulturinteressierten.