paradies spielen (abendland. ein abgesang)

Thomas Köck  

Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Tickets ab 24,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Mülheim an der Ruhr/ Theater- und Konzertbüro, Akazienallee 61, 45478 Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 24,00 €

Ermäßigt

je 14,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 70 % erhalten die Ermäßigung.
Nur Mitarbeiter von Theatern können Steuerkarten in der dritten Preiskategorie nur bei den Vorverkaufsstellen - nicht online - erwerben. Als Nachweis gilt der Ausweis der Bayrischen Versorgungskammer bzw. ein Dienstausweis.

Die Nachweise sind auf Verlangen beim Einlass zu erbringen.

Rollstuhlfahrerplätze auf Anfrage Tel. 02 08/455 41 14
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Erde wird zur Eiswüste. Ein Zug rast ungebremst durch die Reste der Zivilisation. Die letzten Menschen im „ewigen ICE der Spätmoderne“ schwanken zwischen komischer Verzweiflung und noch komischerer Verdrängung. War nicht am Bahnsteig noch alles wie immer? Tja, wenn man die Klimakatastrophe lange genug ausblendet, kommt sie eben plötzlich. paradies spielen ist der dritte und stärkste Teil der Klimatrilogie des Dramatikers Thomas Köck. Wieder verschneidet Köck die menschengemachte, globale (finale?) Tragödie mit Szenen ungleich schmerzlicherer persönlicher Verluste. Da ist die verstörende Geschichte einer Selbstverbrennung im Hobbykeller. Die der Unfähigkeit zu trauern. Und die von hoffnungsvollem Aufbruch und ernüchternder Ankunft. Den philosophischen Rahmen setzt ein schillernd zwischenweltlicher, an Paul Virilios Theorie des „rasenden Stillstands“ geschulter, singender Zugbegleiter. Regisseurin Marie Bues kombiniert in ihrer Mannheimer Uraufführung drei ebenso eingängige wie unterschiedliche Erzähl- und Spielweisen zum kohärenten Porträt einer Weltgesellschaft im kapitalistischen Geschwindigkeitsrausch.
Cornelia Fiedler

Ort der Veranstaltung

Theater an der Ruhr
Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit 1981 bietet das Theater an der Ruhr jede Saison ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Das Theater versteht sich dabei als Ort der Begegnung und des Dialogs, der allen Kulturinteressierten offen zum Austausch steht.

Heim des Theaters an der Ruhr ist das Solbad in Mülheim, das in den Ländereien des historischen Hofguts Raffelberg liegt. Der ehemalige Kursaal des Hauses eignet sich hervorragend als Aufführungsstätte. Das historische Ambiente der unter Denkmalschutz stehenden Parklandschaft bildet einen einmaligen Rahmen für das Theater. Besucher sind jedoch nicht nur von der einzigartigen Kulisse des Gebäudes begeistert, sondern auch vom inhaltlichen Angebot des Theaters. Ausgewählte Stücke und ein hervorragendes Ensemble tragen dazu bei, dass jede Veranstaltung zum Erlebnis wird. Kooperationen mit internationalen Theatergruppen zeigen Einblicke in den Umgang mit Theater im Ausland und geben Anregungen für zukünftige Produktionen.

Das Theater an der Ruhr ist mehr als nur Theater: Es ist Plattform, Werkstatt und Inspirationsquelle in einem. Besucher schätzen das Theater an der Ruhr als wichtigen Kulturort im Ruhrgebiet und sind gespannt, was sich das Ensemble für die neue Spielsaison ausgedacht hat.