„PAPIERSTÜCK“ Uraufführung - tanzfuchs PRODUKTION / Barbara Fuchs

Erkrather Strasse 30
40233 Düsseldorf

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 12,00 €

ArtCard Plus

je 9,50 €

Düsselpass

je 9,50 €

Rentner*innen

je 9,50 €

Kursteilnehmer*innen

je 9,50 €

Jgdl. bis 18/Stud./Azubis

je 8,50 €

Kinder/Jugendliche bis 14 J.

je 8,50 €

tanzhaus-card

je 8,50 €

Künstler*innenkarte

je 8,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr print@home-Ticket auch auszudrucken, da die Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert wird.

Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets are only valid with according certifications, which are to be shown at the admission. Please don’t forget to print your print@home-ticket because the order confirmation is not a valid admission ticket.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

„PAPIERSTÜCK“ Uraufführung

tanzfuchs PRODUKTION / Barbara Fuchs

Reihe Kleine Monster

Do 27.09. 10:00 + Fr 28.09. 10:00 + Sa 29.09. 15:00 + So 30.09. 15:00

Es knistert und raschelt, lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen, es ist biegsam, formbar und kann auch schneiden. Es existiert in vielen Farben, Größen und Stärken. Meist wird darauf geschrieben und gedruckt, gern auch gemalt oder gebastelt: Papier.
In diesem Tanzkonzert für Schaulustige von Klein bis Groß wagt sich die Kölner Choreografin Barbara Fuchs mit der Tänzerin Sonia Mota und dem Komponisten Jörg Ritzenhoff in den Papier-Dschungel! Mithilfe von Papier machen sie Veränderungen, Fremdeinflüsse und zeitliche Abläufe sichtbar: Papier merkt sich jedes Falten, jeden Riss und Schnitt. Und genauso wie sich Spuren und äußere Einflüsse in Papier einschreiben, zeichnen sich Erlebnisse und Erfahrungen in unsere Körper ein – durch Narben, Macken, Falten. Kaum jemand kann diesen erinnernden Körper besser verkörpern als die Tänzerin Sonia Mota, die in diesem Jahr 70 wird. Sie ist eine Archivarin von Bewegung und Tanz. Gemeinsam mit dem Musiker Jörg Ritzenhoff erzählt sie von ihren Erlebnissen und Geschichten.
„PAPIERSTÜCK“ ist eingebettet in den Projektzyklus „DER SOZIALE KÖRPER“, in dem Barbara Fuchs, die regelmäßig ihre Arbeiten am tanzhaus nrw zeigt, den menschlichen Körper insbesondere in seiner sozialen Funktion in den Mittelpunkt rückt: als allgegenwärtiger, das Soziale und Beziehungsgeflechte mitgestaltender Körper.

Dauer: 40 Min. / Sa 14:00 Physical Introduction

Ort der Veranstaltung

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.