Panoramakonzert bei Vollmond auf dem Stuttgarter Fernsehturm - Saloniker String and Swing Orchestra

Jahnstr. 124
70597 Stuttgart

Tickets ab 75,00 €

Veranstalter: Stuttgarter Saloniker, Hohenstein 1, 71540 Murrhardt, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 75,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Panoramakonzert zu Vollmond über den Dächern der großen Stadt:

Patrick Siben und die Jazzformation "Saloniker String and Swing Orchestra" bieten ein nächtliches Kontrastprogramm auf dem ersten Fernsehturm der Welt. Er wurde ab 1954 auf Stuttgarts höchster Erhebung, dem Bopserhügel bei Degerloch errichtet und ging ab 1956 auf Sendung.
Der Kapellmeister spielt mit seinen Musikern aufregenden Early Jazz (Ragtime, Blues, Swing & Latin) und berichtet "live, unplugged und in Farbe" von den Vorläufermedien des Fernsehens, von der Erfindung der Schellackplatte, von Radio, Stummfilm und Kino im bahnbrechenden Agfa-Color-Verfahren.
Als Höhepunkt der Veranstaltung präsentiert er Musik von Erwin Lehn und dem Südfunk-Tanzorchester des Süddeutschen Rundfunks (SDR) aus den 19Fünzigern und damit aus der Bauzeit des Stuttgarter Fernsehturmes.
Das Konzert ist eine einzigartige Hommage an das beliebte Stuttgarter Wahrzeichen: Der Stuttgarter Fernsehturm - Der Erste und der Schönste.

Zuvor besteht die Möglichkeit zur Begehung der Aussichtsplattform. Inklusive Fahrstuhlfahrten.

Ort der Veranstaltung

Fernsehturm Restaurant Leonhardts
Jahnstrasse 124
70597 Stuttgart
Deutschland
Route planen

Der Stuttgarter Fernsehturm gilt als Vorbild aller Fernsehtürme weltweit und ist seit seiner Eröffnung Wahrzeichen der Stadt. Das monströse Bauwerk ist sowohl baulich als auch von seiner Nutzung her der Beginn einer neuen Ära und inspirierte Bauingenieure auf der ganzen Welt. Wegen dieser herausragenden Bedeutung weit über Stuttgart hinaus ist der Fernsehturm mehrmals ausgezeichnet und gilt als Kulturdenkmal.

Innerhalb von nur 20 Monaten wuchs der Fernsehturm auf seine beachtliche Größe von über 216 Meter in die Höhe und wurde 1956 als weltweit erstes Bauwerk seiner Art in Betrieb genommen. Einzigartig war nicht bloß die Bauweise aus Stahlbeton und dem Korb unterhalb der Antenne, sondern auch seine touristische wie gastronomische Nutzung. Millionen Besucher genossen von weit oben aus den phänomenalen Blick auf Stuttgart und bis hin zum Schwarzwald und der Schwäbischen Alb. Dabei dann noch eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen sind wohl die Krönung eines jeden Besuchs in der Landeshauptstadt.

Nach einem negativen Gutachten bezüglich des Brandschutzes musste der Turm 2013 für Besucher geschlossen werden, ist ab Herbst 2015 aber wieder zugänglich. Das imponierende und elegante Bauwerk beherbergt dabei aber nicht nur Gastronomie, sondern auch eine Theaterbühne.