Panel #4 Text, Körper und Überschreitung

Sinzo Aanza, Nafissatou Dia Diouf, Lola Keyezua, Bisrat Negassi, Mbougar Sarr, N  

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Tickets from €10.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €10.00

Ermäßigt

per €8.00

Literaturhausmitglieder

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Die Festivalkarte berechtigt zu freiem Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals. Doch kann der Zutritt nur bei rechtzeitigem Erscheinen (spätestens 15 Minuten vor Beginn) gewährleistet werden.

Einzelkarten sind jeweils für einen Zeitblock gültig:
Vormittagskarte von 9 - 13 Uhr
Nachmittagskarte von 14 - 18 Uhr
Abendkarte ab 18 Uh

"ermäßigter Preis": Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Arthaus-, Kulturgemeinschafts- und Gedokausweis

"halber Preis": MItglieder des Trägervereins Literatur- und Medienhaus Stuttgart sowie der Freunde Literaturhaus Stuttgart e.V.

Bitte beachten Sie, daß die Ermäßigungsnachweise beim Einlaß kontrolliert werden.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Moderatorin Chair: Joyce M. Muvunyi

Themen dieses Panels sind die Subversion und das Durchbrechen von Grenzen und Zwängen: Blick, Geschichte, Bild, Selbstwahrnehmung, Konzepte von Körper und Sexualität werden ebenso in Frage gestellt wie die Idee, dass es Zentren und Paradigmen gibt. Das Panel diskutiert Widerstand und Revolution, bringt bekannte Setzungen durcheinander und stellt mutig Widerspruche heraus. Ziel dieses Panels ist es, schwierigen Fragen Raum zu geben und unerwartete Ideen zu entwickeln, die einem erneuerten Diskurs über und von Afrika zu Gute kommen können.

Text, Body and Transgression
This panel is about subversion and the breaching of perceived boundaries and constraints: subverting the gaze, the story, the image, the sense of self, concepts of the body and sexuality; subverting the idea of centres and paradigms. It is about resistance and revolution, confounding assumptions and confronting external as well as internal contradictions – without flinching. Out of this session, more than anything, we imagine some very difficult questions can be formulated, not necessarily to be answered immediately, as much as used to develop unexpected ideas that can inform a renewed discourse on, about, of Africa, and Africas.

Location

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!