Otterndorfer Kulturgezeiten - Chronik einer Liebe

Samuel Harfst  

Schulstraße 2 Deu-21762 Otterndorf

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Otterndorf, Marktstr. 21, 21762 Otterndorf, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl

Normalpreis

je 18,00 €

Schüler, Studierende, Auszubildende

je 15,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende und Auszubildende.
Kinder unter 14 Jahren erhalten freien Eintritt.

18,-€ Erwachsene | 15,-€ Ermäßigt
Nutzer der CN/NEZ-Abocard erhalten jeweils 1,-€ Ermäßigung. Nur im CN- und NEZ-Ticket-Center erhältlich. Für die Veranstaltungen am 01.09. / 22.-23.09. ist eine Kombi-Karte verfügbar, allerdings nur im Vorverkauf im Kulturbüro: 04751 919 102 oder kultur@otterndorf.de
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

[…]Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne […], schrieb schon Hermann Hesse und genau für diesen Zauber stehen die diesjährigen OTTERNDORFER KULTURGEZEITEN, die genreübergreifend, in Literatur, Musik, Film, Kultur und Kunst, das Thema Neuanfang präsentieren möchten und in diesem Jahr ihren Anfang finden.

Die Dynamik der Gezeiten spiegelt sich in den OTTERNDORFER KULTURGEZEITEN wieder: ein vielschichtiges Programm für ein unterschiedliches Publikum mit vielförmigen Kooperationen querbeet.

Otterndorf hat sich in den vergangenen Jahren als kulturelle Hochburg etabliert und genau hieran möchte das Kulturfestival anknüpfen. Die OTTERNDORFER KULTURGEZEITEN laden zu qualitativ hochwertigen Veranstaltungen an verschiedenen Orten ein und bieten dem Gast ein breitgefächertes Programm. Ob man nun lieber als Laie mit dem Improvisationstheater 12 Meter Hase aus Oldenburg interagiert oder doch lieber den Klängen des Violoncellos von Olena Guliei lauscht, jeder wird in diesem Jahr seinen Kulturmoment genießen können.

Für das jüngere Publikum geht es um den eigenen Youtube-Kanal. In einem Workshop stellt Kim Oreo ihren Kanal vor und erarbeitet mit den Teilnehmern die Do´s und Dont´s und verrät ihre Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Start im Netz.

Radierungen des Leipziger Maler und Grafikers Arnd Schultheiß begleiten die OTTERNDORFER KULTURGEZEITEN von Anfang bis Ende. „Studien aus dem Konzertsaal“ zeigt reale Szenen aus dem Konzertsaal, welche bisher noch nie in einer Ausstellung zu sehen waren.

Dr. Dorothea Schröder erläutert in einem Vortrag Georg Friedrich Händels Neuanfang. Dieser Abend ist dank der engen Zusammenarbeit mit einem hiesigen Kulturverein, der Kranichhaus-Gesellschaft, überhaupt nur möglich.

Der Jugendroman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf ist in über 25 Ländern erschienen und wurde zahlreich prämiert. Grund genug den im letzten Jahr gestarteten Kinofilm im Rahmen der OTTERNDORFER KULTURGEZEITEN zu zeigen.

Für die Veranstaltungen am 01.09. / 22.-23.09. ist eine Kombi-Karte verfügbar, allerdings nur im Vorverkauf im Kulturbüro: 04751 919 102 oder kultur@otterndorf.de

Anfahrt