Orgelführung

Urbanstr. 25 Deu-70182 Stuttgart

Veranstalter: Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Deutschland

Tickets

Restkarten eventuell noch unter Tel. 0711-2124621 oder an der Tages- bzw. Abendkasse

Veranstaltungsinfos

DIE ORGELFÜHRUNG
Die eineinhalbstündige Führung durch die Orgelsammlung gewährt spannende Einblicke in die Welt des Orgelbaus verschiedener Zeiten und Regionen. Es werden alle Orgeln angespielt, um den Besuchern die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten vorzustellen.

DIE ORGELSAMMLUNG
Die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist in aller Welt bekannt als europäisches Zentrum der Kirchenmusik und des konzertanten Orgelspiels. Sie beherbergt die größte Orgelsammlung Deutschlands, die in elf Beispielen einen beeindruckenden Überblick über Technik und Klangwelt der Orgel seit der Zeit von Johann Sebastian Bach gibt. Jede Epoche und jeder Kulturraum hat einen eigenen Orgeltyp herausgebildet und die Hochschule in Stuttgart bietet einen ansehnlichen Querschnitt dieser Variationen der ›Königin der Instrumente‹.

Orgelführung: 15.30 – 17.00 Uhr
Orgelkonzert am Sonntagnachmittag: 17.00 – 18.00 Uhr
Kosten für die Orgelführung mit Konzert
€ 12,– pro Person • Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Eine Anmeldung für die Orgelführung ist verbindlich!

Separate Tickets für die Orgelführung
€ 6,– pro Person • Vorverkauf Hochschule
Urbanstraße 25 • 70182 Stuttgart • Mo – Fr 16.00 – 19.00 Uhr
Telefon 0711.212 46 21 • vorverkauf(at)mh-stuttgart(dot)de

Ort der Veranstaltung

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Urbanstraße 25
70182 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist dieser Ort ein Garant für hochwertige Musik. Die Musikhochschule in Stuttgart weiß durch die Mischung von jungen Talenten und international anerkannten Stars zu überzeugen. Zwischen Hochschule und Konzerthaus bietet die Musikhochschule ein Programm der Extra-Klasse.

Gegründet als „Stuttgarter Musikschule“, umbenannt in das „Konservatorium für Musik“ und später „Königliches Konservatorium für Musik“, blickt die Musikhochschule Stuttgart auf eine lange Geschichte zurück. Mittlerweile findet sich in ihren Räumen auch die Darstellende Kunst wieder. Die technischen und räumlichen Begebenheiten ermöglichen den Studierenden den Spagat zwischen klassischer, traditioneller Musik und neuerer, experimenteller Musik. Somit ist die Musikhochschule nicht nur Konzert-Lokalität, sondern auch Geburtsstätte neuer Ideen. Und diese Mischung spiegelt sich im Programm wieder. Von Vorträgen zu Schubert und Goethe über diverse Orgel- oder Klavierkonzerte bis hin zu Auseinandersetzungen mit dem Thema „Radioästhetik“ hat die Musikhochschule alles in ihrem Repertoire.

Hier wird Kunst geschaffen. Kaum ein anderer Veranstaltungsort kann mit einem solch vielseitigen und dennoch hochwertigen Programm werben. Hinzu kommen die moderaten Preise, die dem Studierenden-Portemonnaie entgegen kommen.