Orchestertage Bochum - Abschlusskonzert

Abschlusskonzert der Bochumer Orchestertage  


Tickets from €15.00
Concessions available

Event organiser: Orchestertage Bochum e.V., Oskar-Hoffmann-Straße 108, 44787 Bochum, Deutschland

Tickets


Event info

Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Bochum hat in der Stadt einen sehr guten Ruf. Seit 2018 treffen sich jährlich viele der besten ehemaligen Orchestermitglieder. Sie bilden ein leistungsfähiges Sinfonieorchester mit ca. 80 Mitgliedern, das auch in diesem Jahr wieder ein mitreißendes Programm gestalten wird.
Auf dem Programm stehen diesmal nur zwei, aber dafür ganz besondere Werke. In der ersten Hälfte erklingt das berühmte Violinkonzert D-Dur von Peter Tschaikowsky. Die Solistin ist die erst 16jährige Mira Foron aus Bielefeld. Sie gewann nicht nur erste Preise beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” sondern auch bei internationalen Wettbewerben in Frankreich und Italien. Mira gastierte bereits bei einigen Profiorchestern und erhielt ein Stipendium von Anne-Sophie Mutter. Mit ihrer sicheren Virtuosität und frischen Ausstrahlung wird sie das Publikum begeistern.
Im März diesen Jahres jährte sich der Todestag von Hector Berlioz zum 150. mal. Aus diesem Anlass wird das Orchester unter der Leitung von Norbert Koop seine “Symphonie fantastique” In fünf Sätzen schildert der Komponist eine dramatische Liebesgeschichte zwischen Glück, Verzweiflung, Liebessehnsucht und Tod. Ein grandioses Werk, das für alle Mitwirkenden eine Herausforderung, für alle Hörenden ein Erlebnis ist.

Foto: (c)

Location

Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Marienplatz 1
44787 Bochum
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Anneliese Brost Musikforum Ruhr ist der Ende 2016 eröffnete Ort des kulturellen Austauschs im Bochumer Stadtzentrum. Es soll als neues „Wohnzimmer“ für alle Bürger dienen und dabei Heimatspielstätte für die Bochumer Symphoniker wie auch für die breit aufgestellte Musikschule sein.

Das Musikzentrum wurde von zwei Stuttgarter Architekten, Martin Bez und Thorsten Kock entworfen. Die Besonderheit des Gebäudes ist, dass die ehemalige Kirche St Marien in den Bau integriert wurde. Sie wurde ausgebaut und dient jetzt als helles und freundliches Foyer. Von dort aus besteht Zugang zum Konzertsaal für fast 1000 Besucher und zum „Multifunktionssaal“. Dieser wird vor allem als Probenort für das Jugendsinfonieorchester und die mehr als 80 Ensembles der Städtischen Musikschule genutzt. Die Säle zeichnen sich durch eine überragende Akustik aus, die selbst von unbesetzten Sitzplätzen nicht beeinträchtigt wird.

Der Stadt Bochum und allen am Bau Beteiligten ist es gelungen, einen wertvollen kulturellen Treffpunkt zu schaffen. Vom Hauptbahnhof, an dem es auch Autoparkplätze gibt, ist das Musikforum in weniger als zehn Minuten zu Fuß zu erreichen, noch näher liegt die Stadtbahn-Haltestelle „Engelbert-Brunnen/ Bermudadreieck“