OPErN AIR | O sole mio! - Brandenburger Festspiele

Marie Giroux, Joseph Schnurr, Manuel Dengler, Brandenburger Festspielorchester  

Schloßstraße 6
15859 Storkow

Tickets from €26.30 *
Concessions available

Event organiser: Brandenburger Festspiele e.V., Rote-Kreuz-Str. 3, 14482 Potsdam, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €26.30

Ermäßigt

per €20.25

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Bei beliebten Musikstücken wie „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“, „Gern habe ich die Frau´n geküsst“ oder „Time to say good bye“ haben Musikbegeisterte sofort die Melodie im Ohr. Diese und andere Highlights der Opern- und Operettenliteratur präsentiert das Brandenburger Festspielorchester unter der Leitung von Intendant und Dirigent Manuel Dengler in einem Gala-Programm für Sopran, Tenor und Kammerorchester Open Air auf Burg Storkow und im Schlosspark Freyenstein. Solisten sind die französische Mezzosopranistin Marie Giroux und der kanadische Tenor Joseph Schnurr. Die Gäste erwartet in der historischen Anlagen ein Programm voller Vitalität und Lebensfreude. Coronabedingt wurden die populären Arien und Songs für eine Kammerorchester-Besetzung neu arrangiert.

Location

Burg Storkow
Schloßstraße 6
15859 Storkow
Germany
Plan route
Image of the venue

Eingebettet in die außergewöhnliche Landschaft der Scharmützel-See-Region, zählt die Burg Storkow zu den schönsten brandenburgischen Bauwerken. Seit acht Jahrhunderten steht sie wie ein steinerner Zeuge vergangener Zeiten in einer Niederung bei Storkow und erzählt von ihrer vielfältigen Nutzungs- und Baugeschichte.

Erstmals bezeugt wird Burg Storkow 1209 und war Teil einer großen Verteidigungslinie, zu der auch die Burg Beeskow zählte. Bald zum bischöflichen Sitz auserkoren, wurde die Burg zur Residenz ausgebaut. Im 16. Jahrhundert wurde Hans Kohlhase auf der Burg hingerichtet, was seinerzeit sogar Luther auf den Plan brachte und Kleist zu einem seiner berühmtesten Werke inspirierte. Nach dem Dreißigjährigen Krieg erstand Storkow als wunderschönes Renaissanceschloss wieder, das schließlich im romantisch historisierenden Stil umgebaut wurde.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten konnte die Burg Storkow seit 2001 kulturell genutzt werden: Stadtbibliothek und Touristeninformation haben im historischen Fachwerkhaus Einzug gehalten, auch die Hauptgebäude der Burg stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Das Burgcafé lädt zu leckerem Kaffee und Kuchen, der idyllische Naturpark zum Spazieren. Auch für Ausstellungen ist in Burg Storkow genügend Platz, in dem die Exponate besonders gut zur Geltung kommen können.