Oper légère: Tannhäuser nach Richard Wagner

Franziska Dannheim, Jeong-Min Kim  

Neckartalstrasse 9
70376 Stuttgart

Tickets ab 12,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Wilhelma Theater, Neckartalstraße 9, 70376 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Nahst als Freund Du oder Feind?

Das ist eine entscheidende Frage, die sich der Musikliebhaber beim spaltenden Thema "Wagner und sein Werk" stellt. Der Wagnerianer mag die Stirn runzeln, wenn sich nun „légère“ am Meister vergriffen wird, denn Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim nähern sich als bekennende Einsteiger Richard Wagners Frühwerk - dem Tannhäuser - von dem er selbst sagte, er sei ihn der Welt schuldig geblieben.
Der Konflikt zwischen himmlischer und irdischer Liebe wird thematisch zur Zerreißprobe für den künstlerisch Schaffenden, als Getriebenen zwischen Phantasie und Wirklichkeit, Lust und Moral. Hierbei war Wagner sicher auch auf höchst eigener Spurensuche.

Wenn die beiden Musikerinnen dieses Werk jedoch auf ihre bewährte Art filetiert anrichten und amüsant drapieren, erfährt der Zuschauer auch, was Frau Holle mit Venus im Lied an den Abendstern verbindet und der Pilgerchor stürmt und drängt zum Mitsingen.

Gesang, Moderation: Franziska Dannheim
am Klavier: Jeong-Min Kim

Ort der Veranstaltung

Wilhelma Theater
Neckartalstr. 9
70376 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im ältesten Theater Stuttgarts können Kulturbegeisterte junge Künstler und Künstlerinnen auf ihrem Werdegang begleiten. Das Wilhelma Theater bietet Produktionen aus den Bereichen Schauspiel, Oper und Figurentheater. Aufgeführt werden die Inszenierungen von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

Seit Ende der 1980er ist das Wilhelma Theater als Lehr- und Lerntheater in der Landeshauptstadt etabliert. Doch schon Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Prachtbau in klassizistischer Bauweise und pompejianischen Stil erbaut. Nach den politischen Unruhen in den Folgejahren und der Veränderung der Infrastruktur geriet das Theater zusehends in Vergessenheit. Doch mit der Nutzung der Theatersäle durch die Studierenden erlebt das Theater einen zweiten Frühling. Heute können Sie drei bis vier Hochschulproduktionen pro Spielzeit erleben. Professionell werden die jungen Künstler auf ihren späteren Beruf vorbereitet. In diesem Theater hat sich eine Win-win-Situation eingestellt. Die Künstler können ihre Arbeitsergebnisse in geeignetem Rahmen vorstellen und das Publikum kann begeisterte und engagierte Sänger und Schauspieler sehen.

Konzerte, Schauspiel, Opern und Figurentheater werden hier gespielt. Lassen Sie sich von jungen Künstlern in die Welt des Theaters entführen. Hier ist für jeden etwas dabei – garantiert!