Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Open Air: Weiherer - Im Prinzip aus Protest

Rathausplatz 2
94032 Passau

Tickets from €26.30 *
Concessions available

Event organiser: ScharfrichterHaus Passau, Milchgasse 2, 94032 Passau, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €26.30

Ermäßigt

per €20.80

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigung gilt für folgende Personen:

- Schüler und Studenten (Nur gegen Vorlage des Ausweises)
- Schwerbehinderte (Ausweisinhaber ab 80%)
- Rollstuhlfahrer & Begleitperson bei Rollstuhlfahrern
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HINWEIS: Zu Unrecht erworbene ermäßigte Karten berechtigen nicht zum Einlass.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Veranstaltungsort: Rathausinnenhof der Stadt Passau

Die Gesundheit aller Beteiligten ist uns sehr wichtig! Deshalb werden wir bei allen Veranstaltungen natürlich die vorgeschriebenen Hygienevorschriften einhalten und für den notwendigen Hygienestandart sorgen! Wir bitten auch Sie, die Hygienevorschriften genauestens einzuhalten.

Achtung: Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung verschoben werden. Tickets behalten für jeweiligen Ersatztermin Gültigkeit!

Foto: Christian Kaufmann

Hier ist er wieder. Weiherer, der „niederbayerische Brutalpoet“ (Süddeutsche Zeitung), hat in den letzten Jahren für ordentlich Wirbel gesorgt: Mit seiner viel beachteten Postleitzahlen-Aktion („25541“) verhalf er einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein zu ungeahnter Berühmtheit, mit seiner Band „Weiherer und die Dobrindts“ heizte er der bayerischen Musikszene und dem ehemaligen Bundesverkehrsminister gehörig ein. Vier Jahre mussten sich Freund und Feind seit seinem letzten Werk gedulden, jetzt erschien mit „Im Prinzip aus Protest“ sein bereits achtes Album.

Von Anfang an auf Du und Du mit dem Publikum, präsentiert Weiherer eine Art unvorbereitete Plauderei mit Toneinlage. Ein kritisch spähender Geschichtenerzähler, der es mit seiner genialen und mehrfach preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett wie kaum ein Zweiter beherrscht, bei seinen Zuhörern eine schmunzelnde Nachdenklichkeit zu erzeugen. Ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Mit Gitarre, Mundharmonika und seinem unvergleichlich niederbayerischen Mundwerk geizt Weiherer dabei nicht mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen. Kompromisslos, respektlos, meist politisch unkorrekt, oft gnadenlos komisch, aber immer beherzt.

Der mutige Musiker mit einem Herz für Irrsinn und Wahnwitz hat eine riesengroße Klappe und jede Menge zu sagen. Weiherers Auftritte sind mehr grob geschnitztes Handwerk als fein geschliffene Kunst und seine saukomischen Alltagsgeschichten sind längst Kult. Der ungezügelte Redeschwall wird nur unterbrochen von ein paar Liedern, die einen bis ins Mark durchdringen. Vorgetragen mit einer dringlich näselnden Stimme in breitestem Dialekt, frei von Selbstgerechtigkeit, aber voller Herzblut. Tiefsinnig und absurd zugleich, kantig und verquer, immer ehrlich und direkt, jedoch nie verbittert.

Jedem alternativ geprägten Geist dürfte das Herz aufgehen bei diesen Songs. Lieder mit viel Engagement und nicht selten mit richtig ehrlicher Wut, stets heimatverbunden und für ein bewusstes und respektvolles Miteinander einstehend. Pamphlete gegen dumm-dreiste Stammtisch-Politiker und ignorante Landschaftsverschandelung, gegen verblödende Touchscreen-Wischerei und für echte Kommunikation. Oder von der selbstkritischen Bilanz des Scheiterns an den eigenen Idealen. Und in bester Liedermacher-Tradition beherrscht Weiherer auch die leisen Töne, in denen er immer eine große Portion Menschenfreundlichkeit und Liebe durchblicken lässt.

Der Weiherer ist einer, der gern hinter Fassaden schaut, um die Ecke denkt. Ihn interessiert das große Ganze, das Hinschauen und Hinlangen, auch wenn´s mal weh tut. Als Zuhörer sitzt man mit ihm in einem Boot und bestaunt seine Navigationskünste durch diesen ganzen Wahnsinn. Durch eine Welt voller Fragen und ohne Antworten. Ein faszinierender Sturschädel!

Location

Altes Rathaus Passau
Rathausplatz 2
94032 Passau
Germany
Plan route

Das Alte Rathaus Passau ist ein aus dem venezianischen Stil erbauter Saalbau und stammt aus dem Jahr 1405. In dem historischen Ratsgebäude befinden sich der Große Rathaussaal sowie der Kleine Rathaussaal. Diese Säle zählen mit ihrem beeindruckenden Ambiente zu den schönsten von Deutschland.

Wenn man die wunderbaren Rathaussäle der Drei-Flüsse-Stadt Passau betritt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Über eine Steintreppe gelangt der Besucher in den prachtvollen Großen Rathaussaal, der mit riesigen Wandgemälden vom Passauer Historienmaler und Ehrenbürger Ferdinand Wagner geschmückt ist. Der kleine Rathaussaal des Alten Rathauses Passau dagegen ist gemütlich mit einem wunderschönen Kachelofen und Holzfresken dekoriert. Die Akustik in den Räumen des Alten Rathauses Passau ist super und die Atmosphäre dient vor allem als repräsentativer Rahmen für Veranstaltungen wie zum Beispiel Klassikdarbietungen.

Die herrlichen Gewölbedecken laden ein, sich in frühere Zeiten zurückzudenken und den Zauber dieser Räumlichkeiten nahe der Donau auf sich wirken zu lassen. Das Alte Rathaus Passau finden Sie in der kleinen Schrottgasse und es sollte bei einem Passau-Besuch auf keinen Fall ausgelassen werden. Ergreifen Sie die Chance, hier ein wunderbares Konzert zu erleben.