Ohrenfeindt - Zwei Fäuste für Rock’n’Roll

Roßmarkt 19
63739 Aschaffenburg

Tickets ab 21,90 €

Veranstalter: Colos-Saal, Rossmarkt 19, 63739 Aschaffenburg, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 21,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sie schlagen wieder zu - und schenken dieses Mal gleich doppelt ein. "Zwei Fäuste für Rock’n’Roll" heißt das siebte Studioalbum von OHRENFEINDT, produziert vom bewährten Team Roggenrohl aka Olman Viper und Chris Laut.
Wie gewohnt halten die Kiezrocker, was sie versprechen: die amtliche Rock’n’Roll-Dröhnung drückt ordentlich im Gesicht. Samthandschuh ist nicht - auf dieser Scheibe gibt das voll auf die Ohren, bis der lautgeprüfte Hörer seinen Kopfbewuchs mit einem breiten Grinsen reichlich schüttelt. Schon der Opener "Deine Mudder singt bei Lordi" lässt keinen Zweifel an der Marschrichtung des druckvollen Reeperbahn-Dreizylinders aufkommen: geradeaus, und das mit Macht! Brecher wie "Starkstrom-Baby" oder "König und Rebell" geben sich die Klinke in die Hand mit Stampfern, die auf so formschöne und kugelsichere Namen wie "Dreh Dein Radio auf" oder eben "Zwei Fäuste für Rock’n’Roll" hören. Dabei bleibt auch nicht verborgen, was die St. Paulianer antreibt: "Koks und Noten" - nur dass der Koks in diesem Fall schwarz ist und aus dem Ruhrgebiet
importiert wird. Irgendwie alles beim Alten also, und doch immer wieder neu. Das Rad wird nicht neu erfunden, aber der "Vollgasroggenrohl" der Drei von der Rockstelle ist und bleibt alters- und zeitlos. Ein GuteLaune-Vier-Akkorde-mit-der-Keule-auf-die-Omme-Brett ohne Rücksicht auf Verluste, ein fettes Augenzwinkern am Rande des Wahnsinns, mit beiden Fäusten bis zum Ellenbogen im Rock’n’RollGewitter: unsere Nachbarn hören immer sehr laut OHRENFEINDT. Ob sie wollen oder nicht. Hörempfehlung: Lautstärkeregler auf Anschlag!

Ort der Veranstaltung

Colos-Saal
Rossmarkt 19
63739 Aschaffenburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In einem unscheinbaren Gebäude in der Aschaffenburger Fußgängerzone befindet sich ein Laden, dessen Namen so einiges verspricht. „Colos-Saal“ heißt er und tatsächlich – der Name ist Programm!
Vor fast 30 Jahren hat der Live-Club das Nacht- und Kulturleben der unterfränkischen Kleinstadt revolutioniert und ist seit jeher prägend. Bis zu 300 Veranstaltungen finden hier jährlich statt, womit das Team des Colos-Saals für rund ein Viertel des Veranstaltungsangebots der Stadt verantwortlich ist.

Künstler und Musiker sämtlicher Genres und Nationalitäten treten in den Räumlichkeiten des Clubs auf und machen ihn zu einer einzigartigen Location in der Region. Dies bestätigt auch die Auszeichnung mit dem „PRG Live Entertainment Award LEA 2013“ wodurch der Colos-Saal offiziell zum besten Live-Club Deutschlands gewählt wurde.

Neben Konzerten finden auch immer wieder Kabarett-, und Theatervorstellungen sowie Parties oder auch Diskussionsrunden statt. Somit setzt sich das Publikum aus Menschen sämtlicher gesellschaftlicher Gruppierungen und Altersgruppen zusammen: Ob Punk- oder Raggea-Fan, Schüler oder Rentner, der Colos-Saal ist ein Ort für alle.