Nuria Rial (Sopran) & Stephan Loges (Bariton) & Capricornus Consort Basel, Peter Barczi (Barockvioline und Leitung)

Herrenstraße 5
79539 Lörrach

Tickets ab 36,00 €

Veranstalter: Burghof Kultur- und Veranstaltungs GmbH, Herrenstraße 5, 79539 Lörrach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

J. S. Bach: Solokantate für Bariton, BWV Nr. 82 "Ich habe genug"
J. S. Bach: Solokantate für Sopran, BWV Nr. 84 "Ich bin vergnügt mit meinem Glücke"
G. P. Telemann: Quartett in G-Dur TWV 43:G5
J. S. Bach: Dialogkantate für Sopran und Bariton, BWV Nr. 32 "Liebster Jesu, mein Verlangen"

Mit: Nuria Rial (Sopran); Stephan Loges (Bariton); Capricornus Consort Basel; Peter Barczi (Barockvioline, Leitung)

Seit 1710 sah die lutherische Kirchenkantate, gemäß dem Hamburger Pastor Erdmann Neumeister, „nicht anders aus als ein Stück aus einer Opera: aus Rezitativen und Arien zusammengesetzt”. Bachs Leipziger Kantaten des dritten Zyklus, die zwischen 1725 und 1727 entstanden, äußern sich ebenfalls als solche Opernextrakte. Gerade die bei Bach erstmals erscheinenden Solo- und Dialogkantaten unterstreichen diesen Charakter deutlich. So beschrieb der Musikwissenschaftler Klaus Hofmann eine Dialogarie aus der Kantate Nr. 32 als „ein veritables Liebesduett, wie es jeder Opernszene der Zeit Ehre gemacht hätte“. Im Burghof werden die Solo-„Partien“ mit der katalanischen Barocksopranistin und Sony Classical-Exklusivkünstlerin Nuria Rial und dem Dresdner Bassbariton und Oratorienspezialist Stephan Loges besetzt. Begleitet werden sie von den renommierten Schola-Abgängern des Capricornus Consort Basel.

Programm: J. S. Bach: Solokantate für Bariton, BWV Nr. 82 „Ich habe genug“ / J. S. Bach: Solokantate für Sopran, BWV Nr. 84 „Ich bin vergnügt mit meinem Glücke“ / G. P. Telemann: Quartett in G-Dur TWV 43:G5 / J. S. Bach: Dialogkantate für Sopran und Bariton, BWV Nr. 32 „Liebster Jesu, mein Verlangen“

Ort der Veranstaltung

Burghof Lörrach
Herrenstrasse 5
79539 Lörrach
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Von außen lockt der Burghof Lörrach mit einer architektonisch interessanten Fassade, im Innern überzeugt er durch ein hochwertiges und buntes Programm. Schon längst ist diese Location zu einem der beliebtesten Veranstaltungsorte der Region avanciert.

Ende der 1990er öffnete der Burghof das erste Mal seine Tore. Durch die Eröffnung löste der Burghof die Lörracher Stadthalle in ihrer Funktion ab und wurde zum neuen Kultur- und Veranstaltungszentrum. Seitdem werden hier Konzerte, Theater- und Kulturveranstaltungen jeder Art geboten. Besonderes Highlight ist das alljährlich stattfindende „Stimmenfestival“, das auf verschiedensten Bühnen im Dreiländereck untergebracht wird. Zu dieser Zeit wird der Burghof als „Haus der Stimmen“ zu einem Publikumsmagneten und Markenzeichen der Stadt Lörrach. Der große Erfolg des Hauses kommt nicht von ungefähr. Der Burghof Lörrach schafft den Spagat zwischen Neuem und Altem, Etabliertem und Experimentellem, regionaler Verankerung und Weltoffenheit. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Erleben Sie besondere Abende in besonderem Rahmen.

Lassen Sie sich vom Haus und den Künstlern in fremde Welten entführen und genießen Sie national und international gefeierte Shows. Der Burghof Lörrach hat es schon längst zu überregionaler Bekanntheit geschafft.