Norbert Schneider

Uhlandstraße 7 75417 Mühlacker

Tickets ab 20,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Volkshochschule Mühlacker, Bahnhofstr. 15, 75417 Mühlacker, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,00 €

Schüler, Studenten, Schwerbehinderte

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Fasziniert von der rauen Energie des Blues griff Norbert Schneider im Alter von 15 Jahren zur Gitarre. Mit seiner drei Oktaven umfassenden Stimme und mit großer Besetzung, Bläser und Streicher inbegriffen, singt er sich durch die Seele. Stilistisch schimmern wiederum etwas R&B, Blues und (Gypsy)Swing durch. Dabei wird der Wienerliedfokus von Soul, Balladen, Country und gar etwas Reggae durchsetzt. Mit dem Album Neuaufnahme ist dem zweifachen Amadeus Award Gewinner Norbert Schneider etwas ganz besonderes gelungen – Songs des 2007 verstorbenen grandiosen Georg Danzer, neu interpretiert und arrangiert, bringt er mit seiner unbeschwerten und charmanten Art und seiner brillanten Band jetzt live auf die Bühne. Aber nicht nur die großen Hits wie „Jö schau“, „Ruaf mi ned au“ oder „Lass mi amoi no d´Sunn aufgeh´segn“, performt Norbert Schneider in seiner großartigen Live-Show, sondern er bringt auch seine Eigenkompositionen aus den Alben „Entspannt bis auf die Knochen“ und „Schau ma mal“ mit.

Fotocredits: Stefanos Notopoulos

Ort der Veranstaltung

Uhlandbau Mühlacker
Uhlandstraße 7
75417 Mühlacker
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In unmittelbarer Nachbarschaft des alten Schulhauses der Schillerschule erhebt sich das imposante Bauwesen des Uhlandbaus in Mühlacker. Der Uhlandbau, der 1921 als Festsaal und Turnhalle konzipiert wurde, dient heute weiterhin als Saal für große Konzerte, Vorträge, Lesungen und kleine Veranstaltungen sowie als Mensa für die Schillerschule. Das mittlerweile denkmalgeschützte Gebäude gilt als wuchtige Dominante des Ortsbildes.

Der Gemeinschaftssinn, das kulturelle Bedürfnis und das Verlangen nach einer Stätte der Erholung der Schwaben führten 1921 zum Bau der Turn- und Festhalle. Sie wurde mit 99 Arbeitstagen in Rekordzeit fertiggestellt. Die Voraussetzung für eine Finanzierung von 750.000 Reichsmark durch Alfred Emrich war somit erfüllt. Der Grundstein für hervorragende Konzert-, Opern- und Theaterveranstaltungen mit beeindruckender Akustik war gelegt. Von Beginn an traten im Uhlandbau bekannte Größen der Klassik auf, darunter die Brüder Busch, das Landestheater Stuttgart, Pianist Walter Giseking oder Carl Orff. Sie inszenierten Werke von Mozart, Strauss, Beethoven und vielen weiteren einflussreichen Künstlern.

Auch heute noch ist der Uhlandbau in Mühlacker Austragungsort großer Konzerte und anderer Veranstaltungen. Bis zu 510 Konzertbesucher finden im Parkett und auf der Empore des Saals, der sich im 1. OG des Gebäudes befindet, Platz. Über einen Außenaufzug ist der Veranstaltungsraum auch für Menschen mit Gehbehinderung erreichbar. Zentral gelegen erreichen Sie den geschichtsträchtigen Uhlandbau vom Bahnhof Mühlacker aus in nur zehn Minuten. Für PKWs stehen Parkmöglichkeiten ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.