NOISY POTS [cz]

Jakub Tengler [pots, cans, buckets, drums], Michal Šupák [synthesizer, vocals]  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets ab 17,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 17,50 €

VVK ermäßigt

je 13,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Tassen, Kannen, Töpfe, Eimer plus Electro-Sound: einzigartig und faszinierend

Sommer 2016 in Prag. Ein belebter Park mitten in der Stadt. An einem schattigen Platz unter Bäumen sieht man zwei junge Musiker mit Kochtöpfen, Plastikeimern, einem Synthesizer und einem Drumpad. Einer der beiden summt und haucht den Beat eines 90er-Jahre-Ohrwurms in ein Mikrofon. Viele Passanten bleiben verblüfft stehen, denn die Rhythmusorgie mit verfremdeten Coversongs und außergewöhnlichen eigenen Stücken, die da vor ihren Augen und Ohren entfacht wird, fesselt ungemein. NOISY POTS heißen die Straßenmusiker, die wenig später eine enorme Publikumsmenge um sich versammelt haben.
Eine Woche später. Colours of Ostrava – das größte Musikfestival Tschechiens. Auf der Hauptbühne im strahlenden Sonnenschein zwei junge Musiker, die Abertausende von Menschen mit ihren Rhythmen und Grooves in helle Begeisterung ausbrechen lassen. Die NOISY POTS werden gefeiert wie die "echten" Stars. Was wenig verwundert, denn die Musik ist phänomenal.
"DIY Kitchen Electro" nennen sie selbst ihre Mischung aus Electro á la Moderat oder Stimming mit einigen Jazz- und Klassikeinflüssen. Der extrem packende Sound entsteht tatsächlich hauptsächlich auf Instrumenten, die sich in jedem Haushalt finden: Tassen, Kannen, Töpfen, Eimern … Kombiniert mit Synthiebeats und -grooves erobert das Duo seit 2014 kleine Straßenecken und zugleich namhafte europäische Festivals wie eben "Colours", das Donauinselfest in Wien oder das englische The Alternative Great Escape.
Die Musik der Noisy Pots ist so ungewöhnlich wie fulminant. Rasant. Faszinierend. Überzeugend.

Videos

Ort der Veranstaltung

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.