Nils Mönkemeyer & l’arte del mondo - Leitung: Werner Ehrhardt


Tickets from €14.75
Concessions available

Event organiser: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Tickets


Event info

Sonntag, 3. November 2019, 18 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

l’arte del mondo & Nils Mönkemeyer, Viola
Leitung: Werner Ehrhardt

Werke von Dall’Abaco, Vivaldi, Rolla, Tartini & Paganini

Anderthalb Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Auftritt in der Paterskirche im April 2018 ist es zum Glück schon wieder soweit: Nils Mönkemeyer und l’arte del mondo haben sich abermals zusammengetan, um ihre Sicht auf spannende Werke des Barock und der Frühklassik zu präsentieren!
In der Zwischenzeit waren, wie auch nicht anders zu erwarten, weder der Solist noch das Orchester untätig: L’arte del mondo etwa war mit einer Vielzahl von Projekten unterwegs, so z.B. mit Daniel Hope in der Elbphilharmonie Hamburg, mit Salieris „La Fiera di Venezia“ bei den Schwetzinger Festspielen und Mozarts „Entführung aus dem Serail“ in Winterthur, mit gleich drei verschiedenen Programmen beim kanadischen „Festival Montréal Baroque“ sowie für Konzerte mit u.a. Christine Schornsheim, Dorothee Oberlinger, Daniel Müller-Schott oder Xavier de Maistre. Währenddessen spielte Nils Mönkemeyer u.a. im Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam, in der Wigmore Hall London, in Barcelona, Brisbane, Lausanne, Genf, Berlin, Hamburg, Köln und Dresden sowie in der Alten Oper Frankfurt und dem Münchner Prinzregententheater. Ebenso war er eingeladen zu Festivals wie etwa dem Mito Festival in Mailand und Turin, dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival sowie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Und er spielte Kammermusik im Trio mit Julia Fischer und Daniel Müller-Schott sowie in Klavierquartett-Besetzung mit Alina Ibragimova, Christian Poltéra und William Youn.

Location

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Germany
Plan route

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.