Nikos Ziogalas & On the Road

Siemensstr. 11 Deu-70469 Stuttgart

Tickets ab 25,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kalimera e.V., Marktplatz 4, 70173 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

NIKOS ZIOGALAS & ON THE ROAD

Seit den 70er Jahren ist Nikos Ziogalas in Griechenland einem breiten Publikum bekannt. Viele seiner Lieder hört man im griechischen Radio seit Jahrzenten – wie seinen Durchbruchs-Song „Cinema-Star“ oder das von ihm experimentell arrangierte Volkslied „Vassiliki“. Seiner mazedonischen Heimat Veriaund seinem Vater, der traditionelle Lieder sang, verdankt er die tiefe Verwurzelung zu dieser Richtung. Dabei mischt er die musikalischen Elemente der Volksmusik mit rockigen Klängen und Instrumenten, sodass eine neue Musiksprache entsteht. Einem bestimmten Genre kann man ihn nicht zuordnen.
So traf ihn das Publikum auf der Bühne mit fast allen großen Vertretern griechischer Musikrichtungen. Von Theater wie Savopoulos bis Mario (Rembetika), von Folk und Pop wie Ntalaras und Mitropanos bis zu den jüngeren Liedermachern Macheritsas, Malamas, Charoulis u.v.m.
Veröffentlicht hat Nikos Ziogalas im Laufe der Jahre zehn Alben. In der Mehrzahl sind die Songs und Lyrics aus seiner Feder. Oft arrangierte er seine Eigenkompositionen neu mit Elementen der electronischen Musik und dem Jazz.
Zwei Musiker aus Thessaloniki mit dem Namen ON the Road – Dimitris Chatzidimitriou und Paraskevas Theodorakis begleiten Nikos seit 2012 bei Auftritten in ganz Griechenland.
Im Theaterhaus in Stuttgart wird die Gruppe durch zwei hiesige Musiker unterstützt: Kostas Matziosund George Bakalidis.
Unbändige Bühnenpower und unendlich gute Laune garantiert!

Eine Veranstaltung von von Kalimera e.V.
Nikos Ziogalas (voc, g)
On the Road: Dimitris Chatzidimitriou (p, voc) Paraskevas Theodorakis (g, voc)
Gäste: Kostas Matzios (dr) und George Bakalidis (acc)

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.