Nicole Jäger - „Prinzessin Arschloch“

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets from €25.20
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter? Nicht mit Nicole Jäger. Sie ist nicht zu übersehen. Und zu überhören schon mal gar nicht. Das XXL-Model der Comedyszene geht ihren Weg abseits des Mainstreams. „Nicht direkt perfekt“, hieß ihr erstes Programm – jetzt geht sie in die Vollen. Und mit „Prinzessin Arschloch“ auf Tour. Dabei ist der Abend ein sehr persönlicher: Die Künstlerin seziert Dinge, die zwar offensichtlich sind, über die sich aber kaum jemand zu reden traut. Zumindest nicht laut. So wie Nicole Jäger: Mit dem Fallbeil des Sarkasmus spricht sie über Vorurteile und Urteile gegenüber anderen und über sich selbst. Der Bogen, den sie dabei spannt, ist urkomisch und tiefsinnig zugleich. Es geht um die Lust an der Boshaftigkeit, den Wahnsinn des Alltags und ihre Perücke. Trotzdem ist hier nichts an den Haaren herbeigezogen, sondern scharf beobachtet. „Prinzessin Arschloch“ ist die volle Dröhnung. Und die Krönung. Ladys and Gentlemen – erheben Sie sich für diese Queen of Comedy.

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.