New A-cappella-Festival II - Robeat, Quintense, Fünf vor der Ehe

21. A-cappella-Festival  

Banter Deich 1A
26382 Wilhelmshaven

Tickets ab 22,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Pumpwerk, Banter Deich 2, 26382 Wilhelmshaven, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das 21. A-cappella-Festival präsentiert zum zweiten Mal ein "New A-cappella-Festival" mit 3 jungen Gruppen an einem Abend. Nach dem riesigen Erfolg in 2017 sind in diesem Jahr folgende Künstler im Programm: der amtierende Europameister im Beatboxen ROBEAT, die Leipziger Pop-Jazz-Gruppe QUINTENSE und die Hannoveraner A-cappella-Groove-Band FÜNF VOR DER EHE. Jede Gruppe singt, beatboxt, tanzt und grooved ca. 40 Minuten.

ROBEAT ist nicht nur Musiker, Entertainer und Mundakrobat. Er gehört zu den talentiertesten Beatboxern weltweit und ist amtierender Europameister. Seit Jahren ist er eine feste Größe im Event- und Galabereich. Das Ausnahmetalent verschlägt den Zuschauern immer wieder die Sprache. Als “human beatbox” – also nur mit Mikrophon und Stimme ausgestattet – demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik. Seinen unverwechselbaren Stil, der sich aus harten Techno-Beats, schnellen Drum-and-Base-Rhythmen und sanften Hip-Hop-Klängen zusammensetzt, spickt er geschickt mit Ausflügen in die Gesangs- und Comedy-Welt. Robeat begeistert Zuschauer durch seine Auftritte bei Stern TV mit Günther Jauch, bei TV Total mit Stefan Raab und zog bei der RTL Show "Das Supertalent" ins Finale. Als begnadeter Musiker wird Robeat von vielen Orchestern als Gast immer wieder herzlich begrüßt. Das Philharmonische Orchester Würzburg, das Babelsberger Filmorchester oder das WDR-Rundfunkorchester - alle Mitwirkenden waren stets begeistert von Robeats Freude an der Musik und seiner absoluten Professionalität. In enger Zusammenarbeit steht Robeat seit Jahren mit der Bayerischen Philharmonie.

QUINTENSE - Fünf Stimmen, Ein Sound, intensive Musik! Quintense begeistert mit einem ausgewogenen, vielfältigen und einfühlsamen Sound. Die 2 Sängerinnen und 3 Sänger aus Leipzig schaffen es mit ihren detailverliebten Arrangements dem Publikum die Faszination der A-Cappella Musik und ihre Freude am gemeinsamen Singen dem Publikum nahe zu bringen. Dabei gelingt es Ihnen nicht nur ihre Zuhörer mit herzlichem Charme zu unterhalten sondern immer wieder auch emotional zu berühren. Fließend scheint in ihrem Repertoire der Übergang zwischen Jazz und groovelastigem Pop, sodass es jederzeit möglich ist, sich von ihrer Musik mitreißen zu lassen. Mit anderen Worten: Quintense ist frisch, ergreifend, „intensiv“. Musikalisch bewegen sich Quintense in einem Gewebe aus Jazz und Pop, die oft fließend ineinander übergehen. Dabei schaffen sie es galant, typisch wiederkehrende Muster in Songs aufzubrechen und auf dem geraden Weg einfach abzubiegen um neue Klangwege zu betreten, die das Publikum überraschen. Unabhängig in welchem Genre sie sich dabei gerade austoben, ist es für Sabrina Häckel, Katrin Enkemeier, Carsten Göpfert, Jonas Enseleit und Martin Lorenz von großer Bedeutung, auf der Bühne authentisch zu sein.

FÜNF VOR DER EHE machen A-cappella tanzbar. Seit Jahren sind sie eine feste Größe in der deutschsprachigen A-Cappella-Szene touren nun mit ihrem mittlerweile fünften Programm durchs Land. Der neue Sound macht die Titel salonfähig für den Dancefloor. Die Jungs sind nämlich der Meinung, gute Popsongs seien auch ohne Instrumente durchaus tanzbar. Als eingespieltes Bühnengespann nehmen sie sich dabei gerne selbst auf den Arm – und ab und zu auch ihr Publikum. Die musikalische Vielfalt der fünf Mikrofonakrobaten reicht vom Clubhouse-Sound bis zur Sesamstraßen-Oper für Erwachsene, immer mit einer guten Prise Pop. Ihre Songs machen Lust, das Leben einmal von seinen schrägsten, aber auch schönsten Seiten zu beschauen. Sie gießen Alltägliches in Poesie und bewegen sich leichtfüßig inmitten von verspielten Lebensweisheiten und rotzfrechem Witz. Aber auch sensible Blicke hinter die Fassade der Zweisamkeit scheinen in ihren Liedern durch: Der beziehungsrettende Gang zum Kleidungsanwalt, verstaubte Reihenhausromantik und Momente zum Anlehnen werden besungen und gerappt, getanzt und gegroovt.

Das abwechslungsreiche, virtuose Programm wird präsentiert von der Sparkasse Wilhelmshaven, der Niedersächssichen Sparkassenstiftung und Reichelt Elektronik. In Kooperation mit der Jade Hochschule und der Christus- und Garnisonkirche. Medienpartner ist NDR1 Niedersachsen.

Videos

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pumpwerk
Banter Deich 1a
26382 Wilhelmshaven
Deutschland
Route planen

Es ist das älteste soziokulturelle Zentrum Niedersachsens und prägt seit 1976 das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Wilhelmshaven. Das „Pumpwerk“ ist Treffpunkt für die unterschiedlichsten Menschen und beliebte Location für die verschiedensten Veranstaltungen zugleich.

Der Name des Kultur- und Veranstaltungszentrums geht auf die frühere Nutzung des Gebäudes zurück, das von 1903 bis 1974 die Abwässer der Stadt in die Nordsee pumpte. 1976 entstand hier im Zuge einer alternativen Kulturbewegung eines der ersten soziokulturellen Zentren Deutschlands, die unter dem Motto „Kultur für alle“ Begegnungsstätte, politisches Forum und Bühne für ein breites Bevölkerungsspektrum darstellten. Das Pumpwerk verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad aber vor allem seinem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. Neben Comedy- und Kleinkunstveranstaltungen finden hier regelmäßig Konzerte bekannter Künstler und Bands statt. Doch auch Amateurmusikern wird hier die Möglichkeit geboten, sich vor Publikum zu beweisen. So standen hier schon Größen und Legenden wie BAP, Trio oder Max Raabe auf der Bühne, als diese noch kaum jemand kannte.

Insgesamt finden im Pumpwerk jährlich bis zu 160 Veranstaltungen statt, zu denen um die 150.000 Gäste kommen. Seien auch Sie dabei und erleben Sie anspruchsvolle Unterhaltung sowie kulturelle Vielfalt in einem historischen Gebäude.