Neue Vokalmusik für einen europäischen Dialog

AuditivVokal Dresden  

Kreuzkirchhof 3
30159 Hannover

Tickets from €15.00
Concessions available

Event organiser: Deutscher Chorverband e.V., Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €15.00

ermäßigt

per €10.00

NDR Kulturkarte 10%

per €13.50

Rollstuhl

per €10.00

Begleitperson Rollstuhl

per €0.00

Schwerbeschädigte mit B

per €15.00

Begleitperson Schwerbeschädigte mit B

per €0.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungen erhalten SchülerInnen, Studierende, Auszubildende sowie AktivPass-InhaberInnen und Erwerbslose gegen Vorlage des Ausweises beim Einlass zur Veranstaltung. Inhaber der NDR-Kulturkarte erhalten 10% Rabatt.

Rollstuhlfahrer erhalten eine Freikarte für die Begleitperson. Bitte wählen Sie dafür die entsprechenden Kategorien und Preise aus.

Schwerbeschädigte mit B im Ausweis erhalten ebenfalls eine Freikarte für die Begleitperson. Bitte wählen Sie die entsprechenden Preise aus. Die Plätze können frei gewählt werden.

Fachteilnehmer:
Bitte beachten Sie, dass Ihre Teilnehmernummer pro Zeitschiene nur EINMAL einlösbar ist. Es können also nicht zur gleichen oder ähnlichen Uhrzeit verschiedene Konzerte gebucht werden.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

AuditivVokal Dresden
Leitung: Olaf Katzer

In diesem Konzert kommen sieben Vokalwerke zur Uraufführung, die sich künstlerisch mit dem Thema „Musik – Demokratie – Europa“ auseinandersetzen. Die Kompositionsaufträge wurden von AuditivVokal Dresden in Zusammenarbeit mit Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste, der Sächsischen Akademie der Künste und der Dresdner Philharmonie vergeben. Die Werke reflektieren den Themenkomplex mit unterschiedlichen Strategien und Klangsprachen und machen das oftmals abstrakt empfundene Gebilde „Europa“ sinnlich wahrnehmbar, indem sie die damit verbundenen Chancen und Hoffnungen, aber auch Spannungen und Ängste musikalisch aufgreifen. Künstlerisch pluralistisch wird für einen lebendigen und produktiven europäischen Dialog eingetreten, was sich im Fall der iranischen Komponistin Fojan Gharibnejad und des US-amerikanischen Komponisten Zachary Seely sogar im Entstehungsprozess des Werkes niederschlägt.
Mit freundlicher Unterstützung des Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Programm:
Stefan Beyer (*1981): Auftragskomposition 2019, UA
Harald Muenz (*1965): "alternativlos demokratisch" (Arbeitstitel), UA
Chatori Shimizu (*1990): Auftragskomposition 2019, UA
Hakan Ulus (*1991): Auslöschung II (Arbeitstitel), UA
Jadwiga Frej (*1997): Auftragskomposition 2019, UA
Fojan Gharibnejad (*1995) & Zachary Seely (*1988): Auftragskomposition 2019 als Dialogkomposition, UA
Ji Hyun Yoon (*1985): Auftragskomposition 2019, UA

Directions

Kreuzkirche
Kreuzkirchhof 3
30159 Hannover
Germany
Plan route