Neue Gedichte: Marion Poschmann trifft Alexandru Bulucz - Moderiert von Dagmara Kraus

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €9.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.00

Ermäßigung

per €6.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung: Mitglieder Literatur Forum Südwest e.V. und Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V., Schüler, Azubis, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
print@home after payment
Mail

Event info

Nach „Die Kieferninseln“, ihrem Roman-Bestseller von meisterhafter Leichtigkeit, folgt nun Marion Poschmanns fünfter Gedichtband: „Nimbus“ (Suhrkamp, 2020), die dunkle Wolke, ist eine Erscheinung von Pracht, Weite, Schwung, und doch gehört sie dem Formlosen, Ungreifbaren. „was Petersilie über die Seele weiß“ (Schöffling, 2020) ist der zweite Band des 1987 im rumänischen Alba Iulia geborenen und heute in Berlin lebenden Autors Alexandru Bulucz, der beim Literarischen März 2019 den Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis erhielt. Wie Poschmanns Werk spüren seine Gedichte oft Abwesendem, Erinnertem nach und fassen nach unserer Gegenwart, indem sie Stimmen aus anderen Sphären sprechen lassen.

Wo sich ihre Texte treffen, wo sie auseinanderstreben oder in einen Dialog treten, zeigt dieser Abend. Die beiden herausragenden Neuerscheinungen bringt die Dichterin und Übersetzerin Dagmara Kraus ins Gespräch.
---
Foto: © Heike Steinweg / Suhrkamp Verlag

Datum: 23.03.2020, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Literaturhaus
Lesung und Gespräch

Location

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.