Nazareth - Gründer Manny Charlton mit Band

Eine der größten Legenden der HARDROCK-Historie im Besen.  

Geißhalde 49
78713 Schramberg

Veranstalter: heimatfabrik, Göttelbachstraße 13, 78713 Schramberg, Deutschland

Tickets

Hier keine Tickets verfügbar

Veranstaltungsinfos

Jahrelang spielte Manny Charlton die Gitarren-Riffs zu den Rockballaden „Love Hurts“ oder „Dream On“. Die Fans kennen ihn als Gründungsmitglied und ehemaligen Lead-Gitarristen der Kultband Nazareth. Als Sohn der ersten Classic-Hardrock-Generation versteht Charlton sein Handwerk wie kaum ein anderer.

Manuel „Manny“ Charlton wurde 1941 im spanischen La Línea de la Concepción geboren. In seinem zweiten Lebensjahr emigrierte seine Familie von Spanien nach Dunfermline, Schottland. Hier begegneten ihm in den 60er-Jahren Dan McCafferty, Pete Agnew und Darrell Sweet – die Gründungsmitglieder von Nazareth. 49 Jahre und 23 Studioalben später existiert die Hardrock-Band immer noch. Manny Charlton war hingegen ‚nur‘ bis 1990 dabei, seitdem ist er solo unterwegs. 1997 erschien sein erstes Album „Drool“, ein Jahr später zog er nach Texas. Dort gründete er 1998 die Manny Charlton Band, mit der er die erfolgreichen Alben „Stonkin“ und „Klone This“ produzierte. 2004 löste sich die Gruppe auf und es ging mal wieder solo weiter. Im Jahr 2016 brachte Charlton sein elftes Studioalbum raus und tourte mit seiner Musik durch alle Kontinente. Mittlerweile lebt er wieder in Spanien, in einem kleinen Dorf nahe Córdoba, wo er als Produzent ein Tonstudio betreibt.

Früher wirbelte eine voluminöse Haarpracht durch die Luft, heute ein weißer Schnurrbart. Mit 75 Jahren hat Manny Charlton noch längst nicht genug. Wenn man die Nebelmaschine hoch genug einstellt, merkt man kaum einen Unterschied zu den 70er-Jahren. Manny hat seine Gitarrensoli eben immer noch drauf.

Ort der Veranstaltung

Schramberger Kulturbesen
Geißhaldenstraße 50
78713 Schramberg
Deutschland
Route planen

Mitten im schönen Schwarzwald liegt das beschauliche Schramberg, Zuhause des Schramberger Kulturbesens. Die denkmalgeschützten Mauern der ehemaligen Kantine Junghans im gleichnamigen Gewerbepark bieten dem Kulturbesen ein außergewöhnliches Ambiente, in dem die Zuschauer sich entspannt zurücklehnen können um Kultur, Komödie und Literatur zu genießen.

Während der Spielzeit des Schramberger Kulturbesens von Mitte Oktober bis Ende Dezember treten in der alten Kantine nicht nur regionale, sondern auch national bekannte Künstler auf. Erstklassige Solisten und Gruppen, talentierte Musiker und schlagfertige Wortakrobaten – der Schramberger Kulturbesen bietet stets ein abwechslungsreiches Programm, das sich sehen lassen kann!

Auch für das leibliche Wohlbefinden wird gesorgt: Mit leckeren schwäbischen Gerichten und Getränken aus der Umgebung werden die Gäste beim Schramberger Kulturbesen zu jeder Veranstaltung verwöhnt.
Zu erreichen ist der Gewerbepark Junghans denkbar einfach durch den Schramberger Tunnel. Parkplätze sind vor Ort in ausreichendem Maß vorhanden.