Nachts im Museum - Führung bei Kerzenschein

Kurze Strasse 4
29549 Bad Bevensen

Tickets from €6.00
Concessions available

Event organiser: Museum Schliekau, Kurze Straße 4, 29549 Bad Bevensen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €6.00

Schüler/Jugendliche

per €4.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment

Event info

Nachts im Museum . . . was zunächst nach dem Titel der Filmkomödie mit Ben Stiller klingt, ist längst nicht komödiantisch angelegt. Auch nicht gruselig, wenngleich ein Museum im Dunkel des Abends schon etwas unheimlich wirken kann. Im Gegenteil geht es darum, die vielfältigen Exponate des Museums einmal in einem »ganz anderen Licht« zu sehen: bei sparsamster Beleuchtung und Kerzenschein, bestenfalls mit einer Taschenlampe, wenn ein Besucher diese mitbringen möchte.
Da grinst der blanke Schädel eines Nilpferds aus der einen Ecke, ein plötzlicher Luftalarm durchdringt die Trommelfelle, ein Heißluftmotor klappert irgendwo, angetrieben nur durch ein Spiritusflämmchen, ein altes Röhrenradio plärrt los oder Hand- und Fußfesseln klirren . . . man weiß nie, was passieren kann. Vielleicht auch nichts von alledem, dafür aber eine spannende Führung durch die Geschichte, sozusagen ein Parforceritt durch Heimat, Kultur und tiefste Vergangenheit. Und dann soll die Führung auch noch eineinhalb Stunden oder länger dauern . . .
Nur trittsicher muss man sein, denn es geht über eine Treppe in geradezu ägyptischer Finsternis nach oben, ohne Geländer, nur angewiesen auf alle Sinne . . .

Location

Museum Schliekau
Kurze Strasse 4
29549 Bad Bevensen
Germany
Plan route
Image of the venue

Es ist eine der größten Privatsammlungen in Deutschland und das Lebenswerk eines Mannes. Eichinspektor Rudolf Schliekau († 1953) hat in liebevoller Kleinstarbeit Antiquitäten und Gegenstände aus der Region sowie aus verschiedenen Kulturen restauriert und gesammelt, die man heute in dem nach ihm benannten Museum bewundern kann.

Seit 1959 ist das Haus der Familie mit den vielen Exponaten der Öffentlichkeit zugänglich. In 10 Räumen werden Objekte aus den Bereichen Vorgeschichte, Naturgeschichte, Handwerk, Hausrat, Feuererzeugung und Beleuchtung, Hauben, Porzellan und Waffen ausgestellt. Bei Führungen durch das Museum kann man so mehr über die Geschichte der Region und über das Leben früherer Generationen erfahren. Da Rudolf Schliekau im Rahmen seiner Tätigkeit als Maschineningenieur mehrere Reisen in ferne Länder unternahm, finden sich in seinen Sammlungen außerdem Gegenstände aus Asien, dem pazifischen Raum, Afrika sowie Amerika.

Kultur ist kostbar – genau das wird im Museum Schliekau vermittelt. Ob antike Möbelstücke oder Werkzeuge aus dem Mittelalter: Zwischen Ästhetik und Funktionalität begegnen sich Staunen und Lernen.