Musik in Auschwitz

Kreuzstraße 0
33602 Bielefeld

Tickets from €10.90

Event organiser: Bunker Ulmenwall e.V., Kreuzstraße 0, 33602 Bielefeld, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €10.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

U20 frei
print@home after payment
Mail

Event info

Simon Laks, polnisch-jüdischer Abstammung, lebte seit 1926 bis zu seinem Tod 1983 in Paris. Er kam 1942 in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, zunächst als Mitglied, dann als Leiter des Männerorchesters. Seine Erinnerungen erschienen 1948 und dann 1979 in überarbeiteter Fassung. Sie sind, etwa wie die Aufzeichnungen von Anita Lasker-Wallfisch, der Cellistin aus dem Frauenorchester in Auschwitz, ein wichtiges Dokument über die Rolle der Musik in den Lagern der Nationalsozialisten. „Musik in Auschwitz“ von Simon Laks erschien 1998 auf Deutsch. Diese Ausgabe ist seit vielen Jahren vergriffen. Im Jahr 2015 ist bei Boosey & Hawkes eine durchgesehene und erweiterte Neuausgabe herausgekommen.



„Die Geige, die ich halte, ist mein Schutzschild geworden“, sagt Simon Laks an einer anderen Stelle in seinem Buch über „Musik in Auschwitz“.

Location

Bunker Ulmenwall
Kreuzstraße
33602 Bielefeld
Germany
Plan route

Im ehemaligen Sanitätsbunker haben sich nach den 50er-Jahren Jugendgruppen eingerichtet. Mittlerweile geht hier bei Konzerten der Punk ab und Jugendliche werden im Bunker Ulmenwall an jede Art Kultur herangeführt.

Als Schutz vor drohenden Luftangriffen wurde der gepanzerte Bunker 1939 erbaut. Später hielten dann die Pfadfindern oder der CVJM hier Einzug, bis sich hier auch Jazzabende feiern ließen und der Bunker letztendlich als Studentenclub lief. Mit einem umfassenden musikpädagogischen Konzept und vielen Veranstaltungen und Konzerten wird der Bunker Ulmenwall heute als soziokulturelles Zentrum betrieben.

Mit seinem Schwerpunkt, der jazz- und popularmusikalischen Jugendarbeit, ist der Bunker Ulmenwall auch überregional anerkannt. Durch die verschiedensten Konzerte werden Kinder und Jugendliche mit allen möglichen Genres vertraut gemacht: Sogar Grace Kelly trat hier schon auf. 2013 wurde der Bunker mit dem deutschen Spielstättenpreis für seine Programmarbeit ausgezeichnet.