Museum Schliekau - Museumsführung 2017

Kurze Strasse 4
29549 Bad Bevensen

Tickets ab 5,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Museum Schliekau, Kurze Straße 4, 29549 Bad Bevensen, Deutschland

Anzahl wählen

Standardkategorie

Normalpreis

je 5,00 €

ermäßigt mit Kurkarte

je 4,50 €

Kinder / Jugendl. / Schüler

je 3,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Aus Liebe zur Heimat und von dem Gedanken getragen, der Nachwelt das zu erhalten, was noch an altem Kulturgut vorhanden ist, schuf Eichinspektor Rudolf Schliekau († 1953) sein »Lebenswerk nach Feierabend« mit vielen verschiedenen Sammlungen, die heute im »Museum Schliekau« zusammengefasst sind.

Viele Exponate der Naturgeschichte sowie Gegenstände außereuropäischer Kulturen brachte Rudolf Schliekau aus anderen Ländern mit. Als Maschineningenieur unternahm er in jungen Jahren mehrere Seereisen, die ihn u. a. auch nach Nord- und Südamerika, Afrika sowie nach Asien führten. Auch die Touren, die er später als Ingenieur für eine Magdeburger Installationsfirma unternahm, führten ihn mehrfach ins Ausland.

So sind in diesen Sammlungen auch viele Gegenstände aus allen Erdteilen zu sehen.
Karten nur im Vorverkauf erhältlich!
Vorverkauf bis 13 Uhr am Führungstag.
Evtl. Änderungen erfahren Sie im Schaukasten am Haus.

Ort der Veranstaltung

Museum Schliekau
Kurze Strasse 4
29549 Bad Bevensen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es ist eine der größten Privatsammlungen in Deutschland und das Lebenswerk eines Mannes. Eichinspektor Rudolf Schliekau († 1953) hat in liebevoller Kleinstarbeit Antiquitäten und Gegenstände aus der Region sowie aus verschiedenen Kulturen restauriert und gesammelt, die man heute in dem nach ihm benannten Museum bewundern kann.

Seit 1959 ist das Haus der Familie mit den vielen Exponaten der Öffentlichkeit zugänglich. In 10 Räumen werden Objekte aus den Bereichen Vorgeschichte, Naturgeschichte, Handwerk, Hausrat, Feuererzeugung und Beleuchtung, Hauben, Porzellan und Waffen ausgestellt. Bei Führungen durch das Museum kann man so mehr über die Geschichte der Region und über das Leben früherer Generationen erfahren. Da Rudolf Schliekau im Rahmen seiner Tätigkeit als Maschineningenieur mehrere Reisen in ferne Länder unternahm, finden sich in seinen Sammlungen außerdem Gegenstände aus Asien, dem pazifischen Raum, Afrika sowie Amerika.

Kultur ist kostbar – genau das wird im Museum Schliekau vermittelt. Ob antike Möbelstücke oder Werkzeuge aus dem Mittelalter: Zwischen Ästhetik und Funktionalität begegnen sich Staunen und Lernen.