Mundartfestival: Schweiz

Rolf Hermann, Matto Kämpf, Ariane von Graffenried  

Schlossplatz 3
76275 Ettlingen

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Ettlingen, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Mundarttage 2019

Nicht ganz unsere Nachbarn sind die Hessen, die Bayern und die Schweizer. Aber in allen drei Ländern babbelt, schwätzt, bruddelt, schimpft oder motzt man in wunderbaren Dialekten. Wahre Mundartklassiker kennt man aus diesen Regionen, etwa die sympathische Familie Hesselbach, die ebenso unsterblich ist wie Karl Valentin oder Emil Steinberger es sind. Nach den sehr erfolgreichen ersten Mundarttagen in der Heimatstadt von Harald Hurst im Jahr 2013 widmet sich dieses Wochenende den Dialekten unser Nachbarn, die sozusagen zwei Türen entfernt wohnen. Knackig-derbe oberbayerische Literatur, feinsinnig-humorvolle Autoren aus der Schweiz und unverkennbar komisch-frech eine halbe Packung „Badesalz“ aus Hessen.


Den Donnerstagabend bestreiten drei Schweizer Mundart-Autoren. Aus Bern stammt Arianne von Graffenried gilt als eine der besten Spoken-Word-Performerinnen der Schweiz. Sie schreibt nicht nur für die Bühne, sondern auch für Zeitungen und den Rundfunkt und wissenschaftliche Texte als promovierte Theaterwissenschaftlerin. Die Autorin ist eine Geschichtenerzählerin des Geheimen und Verborgenen, eine ebenso raue wie galante Berichterstatterin aus den Halbwelten des Mondänen, eine literarische Umgarnerin der provinziellen Unterwelt.

Ebenfalls in Bern lebt Matto Kämpf. Er ist Schriftsteller, Filmer und Theatermacher. Schweizweit bekannt und berüchtigt ist das Spoken-Word-Trio „Die Gebirgspoeten“ und seine Band „Trampeltier of Love“. Im Schweizer Fernsehen war er zu sehen als Herr Schneuwly in der SFR-Serie „Experiment Schneuwly“. Neben Kurzfilmen und Videoclips hat er mehrere Bücher publiziert, zuletzt den Krimi „Der gesunde Menschenversand“.

Ebenfalls Mitglied der „Gebirgspoeten“ ist Rolf Hermann aus dem Wallis. Sein Studium verdiente er sich als Schafhirt im Simplongebiet. Rolf Hermann schreibt vorwiegend Lyrik, aber auch Prosa, Hörspiele, und Mundarttexte in Walliserdeutsch. Für sein Schaffen wurde er verschiedentlich ausgezeichnet, unter anderem mit dem Tübinger Stadtschreiberstipendium und dem Literaturpreis des Kantons Bern. Inzwischen sind eine ganze Reihe von Bücher von ihm erschienen, zuletzt: „Das Leben ist ein Steilhang“ (2017) und Flüchtiges Zuhause (2018). Der Literarische Monat meint, Rolf Hermann Bücher seien „besser als manch ein Antidepressivum“.

Ort der Veranstaltung

Schloss Ettlingen
Schlossplatz 3
76275 Ettlingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Barockschloss Ettlingen liegt im Zentrum der baden-württembergischen Stadt Ettlingen. Erstmals im 13. Jhdt. als Burg erwähnt wurde das Schloss mehrfach zerstört, wieder aufgebaut, erweitert und saniert. Heute dient es als Veranstaltungsort für Anlässe aller Art. Ob Konzerte, Vorträge, Kongresse oder Firmenfeiern, in den außergewöhnlichen Sälen findet jeder Anlass den perfekten Rahmen.

Die sieben verschiedenen Säle wie z.B. der Rohrersaal, Epernaysaal, Rittersaal oder Musensaal glänzen mit großzügiger, lichtdurchfluteter Gestaltung und schlichter Eleganz. Die ehemaligen Gemächer der Markgräfin Sybilla Augusta von Baden wirken herrschaftlich und halten die eine oder andere Überraschung bereit. Das Juwel des Schlosses, der Asamsaal, bietet neben modernster Konferenztechnik auch eine hervorragende Akustik, die von max. 195 Gästen genossen werden kann. Das Schloss ist ein barockes Gesamtkunstwerk und nicht umsonst das kulturelle Zentrum der Stadt Ettlingen.

Seien Sie Gast im Ettlinger Schloss und feiern Sie fürstlich in exklusiver sowie einzigartiger Umgebung, die die Ausläufer des Nordschwarzwalds zum Hintergrund hat.