Mord au Chocolat - Dinner Krimi mit bittersüßem Familienzwist

Schönauer Allee 20
52072 Aachen-Richterich

Tickets ab 88,90 €

Veranstalter: Theater auf Tour in Frankfurt am Main GmbH, Hilpertstraße 35, 64295 Darmstadt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

je 88,90 €

vegetarisch

je 88,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:
- Eine Karte ist gültig für 1 Person im gewählten Termin & Ort
- Preis inkl. Theaterstück & 4-Gang-Menü (Getränke exkl.)
- Sitzplatzreservierung erfolgt nach Bestplatzprinzip
- Tickets sind nicht namensgebunden
- Die Karten aus einer Bestellung werden automatisch zusammen platziert
- Kein Umtausch oder Rückgabe möglich
- Stückdauer: ca. 3-4 Std.
- Mehr Infos: www.dinnerkrimi.de
- FAQ: http://www.dinnerkrimi.de/faq.html
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ein bitter-süßer DinnerKrimi mit mörderischen Überraschungen
von Pia Thimon

Es ist ein gutes Gefühl, Vorzugsaktionär bei einem – selbst in wirtschaftlich schweren Zeiten – derart
stabilen Traditionsunternehmen zu sein. Alte preußische Tugenden und Moralvorstellungen werden
aufrecht erhalten und das eigene Firmenlied wird auf jeder Veranstaltung beherzt geschmettert. Die
zartschmelzende Schokolade und die feinen Pralines konnten schon 1712 das preußische Königshaus
überzeugen und haben seitdem nichts an Qualität und Exklusivität eingebüßt.

Doch nun liegt Schokoladenfabrikant und Traditionalist Fritz von Reevenstein, der die kleine ehemalige
Familienconfiserie zu einem florierenden Großunternehmen aufgebaut hat, im Sterben. Deshalb wurde
die außerordentliche Hauptversammlung einberufen, denn es soll schnellstmöglich ein Nachfolger für
den Dahinscheidenden gefunden werden.

Noch vor dem Ableben des Patriarchen entbrennt bei den übrigen Familienmitgliedern ein erbitterter
Nachfolgestreit. In einem Geflecht aus Lügen, Intrigen und Familiengeheimnissen wird schnell klar,
dass die Reevenstein- Nachkommen nicht annähernd so fein und süß sind wie ihre Schokolade und
nicht halb so traditionsbewusst wie ihr Familienoberhaupt. Als unerwartet ein Todesopfer zu beklagen
ist, sind nicht nur die Familienmitglieder sondern alle Anwesenden in eine Mordermittlung verwickelt.
Nur Otto Thate, getreues Faktotum der Reevensteins kann die Familienehre und die Zukunft des
Unternehmens noch retten.

Ort der Veranstaltung

Schloss Schönau
Schönauer Allee 20
52072 Aachen-Richterich
Deutschland
Route planen

Es ließe sich kaum luxuriöser im Schick der 18. Jahrhunderts speisen, wie es der anspruchsvolle Gast des Restaurants Schloss Schönaus tut. Die historische Anlage im nordrhein-westfälischen Aachen-Richterich wird hauptsächlich als Restaurant und zum Mietverleih an private Feiern genutzt. Doch auch Unterhaltungsformate wie beispielsweise Krimi-Dinner werden für schaulustige Gäste organisiert.

Die Geschichte der Schlossanlage beginnt schon im Hochmittelalter, als Friedrich II. im Jahr 1244 das Landgut als Lehen auf Heinrich von Aachen übertragen ließ. Nachdem die Besitzansprüche durch verschiedene Hände gegangen waren, gelangte es in die Habschaft der Familie Blanche. Unter ihrem Einfluss ließ man die mittelalterliche Dreiflügelanlage zu einem modernen Herrenhaus umbauen. Baumeister Laurenz Mefferdatis gestaltete das Schloss unter barocken Ästhetik-Ansprüchen, die auch im heutigen Erscheinungsbild des historischen Landguts zu erkennen sind. Mittlerweile gehört es der Stadt Aachen und wird als Restaurant genutzt. Imposant und höchst schmuckvoll erheben sich die hohen Wände über den quadratischen Esstischen. Das Fischgrätenparkett ist mit feinen Perserteppichen belegt, die Decken mit kunstvollen Fresken geschmückt.

Im Aachener Stadtteil Richterich liegt das Schloss Schönau, welches sich hervorragend mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lässt. Eine kleine Anzahl von Parkplätzen findet sich direkt vor einem der Parkeingänge zum Schloss, sodass Autofahrer eventuell in der weiteren Umgebung Ausschau halten müssen.