Monsters of Liedermaching - "Monsters of Liedermaching Live 2017”

Monsters of Liedermaching  

Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Berlin

Tickets ab 23,00 €

Veranstalter: Musikagentur K.O.K.S. / Achim Köller, Ricklinger Straße 130, 30449 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Monsters of Liedermaching, das fidele Querkopfsextett, ist auch 2017 wieder unterwegs, um ausgelassene Ballnächte zu feiern. Wundervolle Lieder zum Mitsingen und Dahinschmelzen, Sitzpogodance und sinnlichem Brain-Twerking. Freude, Spaß und Rührung: die Monsters spielen auf und die Emotionspalette explodiert. Monströse Klassiker wechseln mit neuesten Perlen, da ist Musik in der Luft und die Augen werden glücksbeseelt leuchten. Elegant balancieren die Herren zwischen banal und Ballade, kreieren ihre eigene Version von Punk und bezaubern die werte Hörerschaft mit einer Themenvielfalt, die seinesgleichen sucht. Sie besingen die Liebe, Cola-Korn und Türen, womit aber ihr Kosmos keineswegs ausgeschöpft wäre. Im Gegenteil: Da ist immer Platz für überraschende Neuigkeiten. Ist halt sehr gut, das bleibt Fakt.

Ort der Veranstaltung

Babylon Berlin
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin
Deutschland
Route planen

Das Babylon thront direkt am Rosa-Luxemburg-Platz, gegenüber von der Volksbühne, und dient seit seiner Errichtung Ende der 1920er Jahre als Kino. Heute ist es auch ein Austragungsort für die Berlinale, eines der weltweit bedeutendsten Filmfestivals.

Die Pläne für das Gebäude entwarf der Architekt Hans Poelzig, welches in unserer Zeit als Paradebeispiel für den Stil der Neuen Sachlichkeit gilt und sein einziges Werk war, das den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstand. Das Stummfilmkino von 1929 diente dem Widerstandskämpfer Rudolf Lunau als Stützpunkt, bis zu seiner Verhaftung 1934. Nach dem Krieg erfolgte der Umbau in die moderne Vorführtechnik und wurde dann von der DDR hauptsächlich als Spartenkino genutzt. Umfassend saniert wurde das Babylon 1999, mit dem Ziel, verschiedene baugeschichtliche Epochen zu repräsentieren. Dazu gehören die Plüschsessel aus der Nachkriegszeit oder der Orchestergraben aus der Stummfilmzeit.

Seien auch Sie bei den Veranstaltungen im Babylon Berlin dabei und genießen Sie die historische Atmosphäre aus der Zeit, als der Film noch in seinen Kinderschuhen steckte. Ein absolutes Muss, diesen Ort einmal live und in Farbe erlebt zu haben!