Monsieur Claude und seine Töchter

Ralf Novak, Laura Antonella Rauch, Fee Denise Horstmann,Viola Müller, Hans-Jürge  

Hohgarten, 4
78224 Singen

Tickets ab 13,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Komödie von STEFAN ZIMMERMANN
nach dem gleichnamigen Kinohit von PHILIPPE DE CHAUVERON und GUY LAURENT
Regie: Stefan Zimmermann
mit Ralf Novak, Laura Antonella Rauch, Fee Denise Horstmann (Bild oben), Viola Müller, Hans-Jürgen Helsig u.a.
a.gon Theater, München

Uraufführung der Bühnenfassung: September 2016 am Theater in der Josefstadt, Wien

Claude ist Notar, stockkonservativer Gaullist und erzkatholisch. Er hat vier erwachsene Töchter. Drei davon ehelichen zu Claudes Leidwesen Männer, die zwar Franzosen, aber allesamt keine Katholiken sind. Adèle ist mit dem erfolglosen jüdischen Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht, und Michelle wurde die Frau des Bankers Chao Ling. Claudes letzte Hoffnung ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter. Und so ist er entzückt, als Laura ankündigt, sie werde den katholischen Schauspieler Charles heiraten – zumindest so lange, bis er den vierten Schwiegersohn zu Gesicht bekommt…

Mit über 20 Millionen Zuschauern, darunter fast vier Millionen in Deutschland, gehört der gleichnamige Film aus dem Jahr 2014 zu den erfolgreichsten Komödien des französischen Kinos. In Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung religiöser Gruppen liefert das Stück auf sympathische und humorvolle Weise Denkanstöße für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

Ralf Novak hat in weit über 150 Theaterinszenierungen mitgespielt. Darunter waren Rollen von Amphitryon bis Peachum in der „Dreigroschenoper“. Im Musiktheater war er der Conférencier in „Cabaret“, King Marchan in „Viktor und Viktoria“, Perón in „Evita“, Alfred P. Doolittle in „My Fair Lady“ und die Erstbesetzung des Scar im Hamburger Disney-Musical „Der König der Löwen“. Im Fernsehen konnte man Ralf Novak in Serien wie „Soko 5113“ oder „Der Fürst und das Mädchen“ sehen.

Mehr als 30 Jahre Theatererfahrung bringt der Regisseur und „a.gon“-Gründer Stefan Zimmermann mit, und rechnet man seine ersten Bühnen-Auftritte als Kind dazu, dann sind es schon über 40 Jahre. Nach der Schauspielausbildung und ersten Rollen wechselte er nach Assistenzen bei Ingmar Bergman, George Tabori, August Everding und Fritz Muliar früh in das Regiefach. Die „Dramatischen Werke“ von Loriot wurden unter seiner Regie zu immer neuen Bühnenerfolgen. 2008, anlässlich seines 85. Geburtstags, ließ es sich der legendäre Vicco von Bülow nicht nehmen, Stefan Zimmermann die Jubiläums-Inszenierung seiner Werke am Berliner Schiller-Theater anzuvertrauen. Als Autor bearbeitete Stefan Zimmermann 2012 den Roman „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz für die Bühne. Diese Produktion erhielt 2015 den 3. Theaterpreis „Neuberin“ der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA). 2016 adaptierte Zimmermann „Monsieur Claude und seine Töchter“ für die Bühne.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Singen
Hohgarten 4
78224 Singen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Zwischen Vulkan und Bodensee, am Rande der Singener Innenstadt lädt die Stadthalle mit einem bunten Programm und großem Platzangebot zum Genießen ein. Stars der Unterhaltung wie Dieter Nuhr oder Tedros „Teddy“ Teclebrhan locken mit feinstem Humor, Pop-Artists wie Amy Macdonald oder die Wise Guys sorgen hier für unvergessliche Momente.

Seit 2007 hat die Stadthalle Singen ihre Pforten geöffnet. Die große Platzkapazität, bis zu 1900 Besucher pro Veranstaltung, eine große Bühne mit Orchestergraben und modernste Technik machen Veranstaltungen aller Art möglich. Damit hat sich die Stadthalle zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region entwickelt. In nur fünf Jahren strömten rund 350.000 Besucher in die Stadthalle. Unter der Leitung des Eigenbetriebs Kultur& Tourismus Singen hat die Stadthalle schon längst überregionales Interesse geweckt. Denn hier wird nur die Crème de la Crème der Unterhaltungskünstler aufgeboten. Erstklassige Schauspieler, Musiker, Kabarettisten und Tänzer sorgen für das Rund-um-sorglos-Paket.

Die Stadthalle Singen ist ein Publikumsmagnet. Es führt kaum ein Weg an ihr vorbei, wenn man nach kulturellen Leckerbissen Ausschau hält. Hier können Sie unvergessliche Momente erleben – garantiert!