Monaco Swing Ensemble presents: - Ripley and the Talents

Jakob Lakner, Jan Kiesewetter, Julia Hornung, Daniel Fischer, Max Höcherl  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Tickets ab 14,85 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

VVK Normalpreis

je 14,85 €

VVK ermäßigt

je 10,45 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, FSJ, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Alg II - Empfänger, Nürnberg-Pass-Inhaber.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Monaco Swing Ensemble hat sich binnen zwei Jahren von einer spontanen Idee zum landesweiten Geheimtipp des Gypsy Jazz Genres entwickelt. Mit dem neuen Projekt „Ripley and the Talents“ wagen „Djangos Erben“ (Süddeutsche Zeitung) den Sprung über den großen Teich und verbinden Pariser Gypsy Jazz Flair Jazz mit amerikanischer Swing-Attitüde.
Juli 2016: In der prall gefüllten Andechser Lounge gastiert das „Monaco Swing Ensemble“ mit seinem Konzertprogramm, als in der Mitte des zweiten Sets ein Special Guest angekündigt wird. Sänger Max Höcherl, selbst am Tage im Andechser Zelt mit seiner Band Max Stiller aktiv, betritt die Bühne und jammt unter tosendem Applaus mit der Band zu alten Swing Klassikern.
Herbst 2016: Verschiedene lose Gigs in Tanzlokalen folgen, auf denen sich das Monaco Swing Ensemble einen neuen Sound zulegt: Cooler, aufgeröumter, reifer. Der Bläsersatz mit Saxophon, Klarinette und Horn walzt über die Tanzflächen, Latin Grooves und deutsche Texte unterhalten die sitzende Audienz. Die Tanzszene ist so begeistert, dass ein Video mit der neuen Besetzung gedreht wird (One fine miss).
Januar 2017: In Windeseile beschließt man, ein Album aufzunehmen. Binnen 4 Wochen entstehen Eigenkompositionen und Arrangements, die an zwei Tagen live eingespielt werden. Max Höcherl schöpft dabei so neue Talente aus dem Monaco Swing Ensemble, dass man einen eigenständigen Namen für das Projekt sucht: Ripley and the Talents.

Ort der Veranstaltung

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.