Mit dem Bulli durch Europa - Von Gibraltar ans Nordkap

Marcus Haid  

Hegelplatz 1 Deu-70174 Stuttgart

Tickets ab 16,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TRAUM UND ABENTEUER, Reisstraße 20, 70435 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis VVK

je 16,50 €

Ermäßigt VVK

je 14,50 €

Kinder zwischen 6 und 12

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schwerbehinderte, Schüler und Studenten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Eine Begleitperson für die/den Schwerbehinderten ist ebenfalls ermäßigungsberechtigt.
Kinder bis 6 Jahre erhalten freien Eintritt ohne Anspruch auf einen Sitzplatz.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Was ist eigentlich die Essenz des Unterwegs-Seins? Was macht Reisen zu den unauslöschlichen und prägenden Erinnerungen, die wir ein Leben lang in unseren Gedanken tragen? Solche Fragen und die Geburt seines Sohnes haben den Fotografen Marcus Haid zu einem ganz besonderen Projekt veranlasst: einer Süd-Nord-Traverse Europas entlang der Küste des Atlantiks von Gibraltar bis ans Nordkap. Als Fortbewegungsmittel diente eine Ikone der Automobil-Geschichte – ein Volkswagen T2 „Bulli” Westfalia, Baujahr 1979. Für Generationen der Inbegriff von Abenteuer, Spaß und Reisen auf die entschleunigte Art.
Vier Monate lang haben Marcus Haid, seine Frau und ihr vier Monate alter Sohn acht Länder bereist. Die Route führte vom Mittelmeer bis jenseits des Polarkreises, 22.000 Kilometer weit von der mediterranen Hitze Südspaniens bis in die kalten Polarnächte Nordnorwegens. Ein berührendes Roadmovie und eine Geschichte mit einer ungeplanten Wendung und einem völlig unvorhersehbaren Ende…

Ort der Veranstaltung

Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Wohl kaum an einem anderen Ort besteht die Möglichkeit, die Schätze und Geheimnisse fremder Kulturen in einer solch faszinierenden Vielfalt zu erleben wie im Linden-Museum in Stuttgart, einem der größten Völkerkundemuseen Europas.

Das nach dem Grafen Karl von Linden benannte Museum befindet sich in einem 1911 erbauten neoklassizistischen Gebäude am Hegelplatz im Zentrum Stuttgarts. Seit jeher versteht sich das Lindenmuseum als Forum der Kulturen, in dem mit einer wertschätzenden Grundhaltung für den Erhalt des kulturellen Gedächtnisses der Menschheit gekämpft und der Dialog zwischen Menschen verschiedener Kulturen gefördert wird. Neben einer Vielzahl von Ausstellungen zu Völkern aus der ganzen Welt, bietet das Linden-Museum auch ein umfangreiches Begleitprogramm. So kann man an interessanten Workshops teilnehmen, spannenden Vorträgen lauschen, Konzerte unterschiedlicher Künstler, Filmvorführungen sowie Veranstaltungen speziell für Kinder genießen.

Wertvolle Sammlungen, ein buntes Veranstaltungsangebot und Besucher, die von überall her kommen, machen das Lindenmuseum zu einem belebten, aufregenden Ort, an dem jeder noch etwas lernen und vor allem staunen kann.