Mit Dampf rund ums Lausitzer Gebirge nach Liberec (CZ)

Zugfahrzeug: Dampflok 35 1097 und Diesellok 118 770  

Vetschauer Straße 70
03048 Cottbus

Tickets ab 89,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Lausitzer Dampflok Club e.V., Am Stellwerk 552, 03185 Teichland-Neuendorf, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Unser Dampfsonderzug startet in Cottbus Hbf, führt über Elsterwerda und Dresden Hbf nach Liberec (CZ). Dabei werden wir zahlreiche Viadukte und landschaftlich sehr attraktive Gegenden durchqueren. So soll unser Sonderzug auf der ursprünglich von der Aussig-Teplitzer Eisenbahn (ATE) als „Nordböhmische Transversalbahn“ erbauten und betrieben Strecke, über Decin, Ceska Lipa,Novina nach Liberec dampfen. Mit etwa 102.000 Einwohnern ist Liberec (Reichenberg) die wichtigste Stadt Nordböhmens und Verwaltungssitz der Region Liberecký. Hausberg der Stadt ist mit 1.012 m der Jested/Jeschken. In und um Liberec haben Sie natürlich auch die Möglichkeit an Ausflügen teilzunehmen. Das Lausitzer Gebirge erstreckt sich an der deutsch-tschechischen Grenze, zwischen Decin (Tetschen) und Liberec (Reichenberg).
Auf der Rückfahrt geht es über Zittau und Bischofswerda unter anderem durch ein Teilstück,welches 1848 von der Löbau-Zittauer Eisenbahn (ZL-Linie) von Oberoderwitz nach Zittau als erstes eröffnet wurde.
Eine Rundfahrt nicht nur für Eisenbahnfans!

Zu unseren Ausflügen. Folgende ebenfalls Interessante Ausflugsmöglichkeiten haben wir für Sie ab Liberec organisiert.

Ausflug 1 - Liberec und Jeschken
Hier können Sie an einer Stadtrundfahrt/Gang teilnehmen, wo Sie Anschließend mit der Seilbahn auf den Jeschken fahren und Ihr Mittagessen einnehmen.

Ausflug 2 - Historische Straßenbahnfahrt und Jablonec nad Nisou
Dieser Ausflug führt Sie mit der "Überlandstraßenbahn" von Liberec nach Jablonec nad Nisou, wo dann eine Stadtführung mit Mittagessen auf Sie wartet.

Ausflug 3 - Von Tanvald mit der Zahnradbahn nach Harrachov
In Liberec angekommen geht es mit einem Triebwagen nach Tanvald. Nun heißt es Umsteigen in die Zahnradbahn.
Die über das Iser- und Riesengebirge führende Bahnlinie Tanvald – Korenov – Harrachov ist die steilste normalspurige Strecke, welche 1902 mit 14 Tunneln, zahlreichen Felsdurchbrüchen und vielen Brücken errichtet wurden ist. Von Korenov (Wurzelsdorf) führt die Bahn über die 25 m hohe Iserbrücke und durch einen S-förmigen Tunnel nach Harrachov.

Zustiege: Cottbus, Drebkau, Senftenberg, Ruhland, Elsterwerda, Dresden, Pirna (Rückfahrt ab Dresden mit S-Bahn)

Die geplanten und aktuellen Fahrzeiten erhalten Sie auf www.ldcev.de, unter Fahrzeiten.

Ort der Veranstaltung

Hauptbahnhof Cottbus
Vetschauer Straße 70
03048 Cottbus
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als größter Personenbahnhof des Landes ist der Hauptbahnhof von Cottbus ein strategischer Verkehrsknotenpunkt in Brandenburg: Von hier aus bestehen Anschlüsse in Richtung Berlin, Leipzig und Dresden. Cottbus ist jedoch auch Startpunkt für die historischen Eisenbahnfahrten des Lausitzer Dampflok Club.

Ende des 19. Jahrhunderts ging der Bahnhof als Inselanlage ans Netz Richtung Berlin. Die folgenden Jahrzehnte waren von kriegsbedingter Zerstörung und zahlreichen Umbauarbeiten geprägt, die umfassendsten Sanierungen wurden anlässlich der 1995 in Cottbus stattgefundenen Bundesgartenschau durchgeführt. Die Bahnhofshalle ist seither modern gestaltet und beinhaltet eine Vielzahl von Geschäften für Besorgungen kurz vor der Abfahrt. Auch Sitzplätze zur Überbrückung der Wartezeit stehen zur Verfügung.

Die meisten Buslinien in Cottbus laufen im Hauptbahnhof zusammen, somit ist eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln unproblematisch möglich. Mit dem Auto erreicht man den Bahnhof über die B168 und die Bahnhofstraße. Parkplätze finden sich in ausreichender Anzahl direkt vor dem Gebäude.