Mirja Boes

Lister Meile 4 Deutschland-30161 Hannover

Tickets ab 20,70 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Auftritte bei „Frei Schnauze“, „Genial daneben“ und „Die dreisten Drei“ haben Mirja Boes zu einer der bekanntesten Kabarettistinnen in Deutschland gemacht. Ihre direkte Art und ihr Gespür für das eindeutig Zweideutige haben sie schon längst zu einem Publikumsliebling werden lassen.

Seit Mitte der 1990er ist Mirja Boes auf der Bühne zu sehen. Zuerst als Mitglied eines Theaterensembles, dann als Sängerin bei den „Fabulösen Thekenschlampen“. Nach Hits wie „20 Zentimeter“ und Auftritten im weltberühmten „Oberbayern“ in Palma de Mallorca gelangte Boes auf die Comedy-Bühne. Seitdem erzählt sie von Unfällen mit Selbstbräuner oder dem richtigen Umgang mit Männern. Boes ist ein Multi-Talent. Egal, ob als Schauspielerin, Sängerin oder Komikerin. Diese Frau ist in allem was sie macht einfach gut. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Mirja Boes mehrfach mit dem „Deutschen Comedy-Preis“ ausgezeichnet wurde.

Man muss diese Frau einfach live erleben. Denn Lachanfälle und Bauchmuskelkrämpfe gibt es bei ihrem Programm gratis obendrauf. Also machen Sie sich auf und lachen Sie mit Mirja Boes über die großen und kleinen Dinge im Leben.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.