Milliarden - „Welt im Blech“ - Tour

Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen

Tickets ab 26,30 €

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

Standard

Normalpreis

je 26,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Berliner Rock-Duo Milliarden mischt die deutschsprachige Musiklandschaft gehörig auf: In ihren kantigen Liedern stoßen eingängige Melodien und rebellischer Punk in faszinierender Harmonie zusammen. Hier geht es um Kontrast, Widerspruch und Zerrissenheit, das alles ungeschönt, leidenschaftlich und tief berührend.

Als sich Sänger Ben Hartmann und Pianist Johannes Aue 2013 bei einer Aufnahmeprüfung zum ersten Mal begegneten, sollte es nicht lange dauern, bis sie ihre erste EP „Kokain und Himbeereis“ als Vinyl herausbrachten. 2015 wurde ihr Song „Freiheit ist ne Hure“ nach einem Songcontest in den Soundtrack des Films „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk“ von Oskar Roehler gewählt. Es folgte die Begleitung als Vorband von „Ton Steine Scherben“ sowie Auftritte auf namhaften Festivals wie Rock am Ring und Rock im Park, bis im Herbst 2016 ihr Debütalbum „Betrüger“ folgte.

Milliarden sorgen für außergewöhnliche Songs zu außergewöhnlichen Zeiten und meistern einen Spagat zwischen Kunst, Kommerz und Kultur – hin und wieder erinnert Ben Hartmann mit seiner Stimme auch an den legendären Rio Reiser. Besuchen Sie Milliarden live und lassen Sie sich von den Berlinern begeistern!

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eines der größten Kulturzentren Deutschlands prägt das E-Werk das Kultur- und Veranstaltungsleben Erlangens schon seit über 30 Jahren.

1982 schlossen sich zwei Jugendclubs der Stadt zusammen, um in einem stillgelegten Elektrizitätswerk ein neues Zuhause zu finden. Schon bald entstand daraus ein soziokulturelles Zentrum mit einer Vielzahl von Freizeit-, Unterhaltungs-, und Bildungs-Angeboten. Auf insgesamt 2500 Quadratmetern befinden sich vier Spielstätten, in denen jährlich bis zu 200 Live-Acts von den unterschiedlichsten Bands und Künstlern stattfinden. Neben Konzerten aus den Sparten Pop&Rock, Hip-Hop, Reggae oder Weltmusik finden immer wieder auch Poetry Slam-Abende sowie Theatervorführungen auf der Bühne statt. Außerdem verfügt das E-Werk über ein hauseigenes Kino, in dem Besucher anspruchsvolle Filme zu erschwinglichen Preisen genießen können. Für alle, die sich weiterbilden möchten, werden zudem Kurse, Beratungen oder Diskussionsrunden angeboten, bei denen politische Themen oder gesellschaftliche Probleme behandelt werden.

Hier sind alle Menschen willkommen. Im E-Werk kann man feiern, nette Leute treffen, Musik und Filme genießen, sich engagieren oder einfach nur entspannen. Schauen Sie doch mal vorbei!