Mickey Mouse & Friends

mit Live-Klavierbegleitung, Hans-Jörg Lund  


Tickets ab 9,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Tübinger Jazz und Klassik Tage e.V., Beim Kupferhammer 5/2, 72070 Tübingen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 9,00 €

Kinder (bis einschl. 14 Jahre)

je 3,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kindertickets sind nur bei Veranstaltungen mit freier Platzwahl verfügbar.
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Die Erfolgsgeschichte von Mickey Mouse und Walt Disney begann vor fast genau neunzig Jahren mit »Steamboat Willie«. Nachdem Walt Disney anfangs mit seinen Zeichentrick-Produktionen erfolglos blieb, konnten Mickeys aufregende Abenteuer auf Kater Karlos Dampfer erstmals das Publikum für die Maus in Hosen begeistern.
Seitdem hat Mickey mit Goofy, Donald Duck und seinem treuen Hund Pluto viele neue Freunde gewonnen und zahlreiche spannende Abenteuer erlebt.
Auch jetzt, ein knappes Jahrhundert später, haben die ersten Auftritte der Disney-Figuren nichts an Witz verloren und wissen noch immer Menschen von klein bis groß zum Lachen zu bringen.
Deshalb wollen wir dieses Jahr noch einmal »back to the roots« gehen und einige der ersten Filme aus der Geschichte von Disney und seinen Figuren ansehen. Mit dabei sind u.a. Oswald der lustige Hase und natürlich Mickey Mouse.
Und wieder wird der Stummfilmexperte Hans-Jörg Lund die Filme live auf dem Klavier begleiten!

Ort der Veranstaltung

d.a.i. Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstraße 3
72072 Tübingen
Deutschland
Route planen

Der interkulturelle Austausch zwischen Deutschland und den USA wird durch das d.a.i., das Deutsch-Amerikanisches Institut, in Tübingen gefördert. Ein vielseitiges und interessantes Kulturprogramm informiert über deutsche sowie amerikanische soziale, politische und kulturelle Belange und ist Zeugnis der langjährigen Freundschaft zwischen beiden Nationen.

Als Amerika-Haus Tübingen wurde das d.a.i. 1952 als eines von 44 deutschlandweit eröffnet. Diese Institute sollten der Demokratisierung nach dem Krieg dienen, versorgten mit amerikanischen Büchern oder zeigten Hollywood-Filme und waren personell rein amerikanisch besetzt. Die heute insgesamt zehn Deutsch-Amerikanischen Institute leben das, was zu vermitteln versuchen: Der interkulturelle Austausch wird personell und finanziell von beiden Ländern getragen und das d.a.i. ist so zu einer binationalen Einrichtung geworden.

Das facettenreiche Bildungs- und Kulturangebot umfasst dabei nicht nur Sprachkurse aller Schwierigkeitsstufen, sondern auch zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen oder Filmvorführungen. Literarisch wird mit der öffentlichen Bibliothek und vielen Lesungen allerhand geboten. Auch verschiedene Events zu amerikanischen wie deutschen Feierlichkeiten finden hier statt. Natürlich dient das d.a.i. auch als Anlaufstelle für alle, die Informationen zum Auslandsaufenthalt suchen, egal welcher Art, oder die Kontakt zu Amerikanern in Deutschland aufnehmen möchten.