Michael Mittermeier - LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück

Schanzenstraße 37
51063 Köln

Tickets ab 32,00 €

Veranstalter: Agathos & Gontram Veranstaltungs GmbH, Rudolfstr. 11, 10245 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 32,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

LUCKY PUNCH, der [ˈlʌki: pʌnʧ] = englisch für glücklicher, alles entscheidender
Treffer des hoffnungslos unterlegenen Kämpfers

Todes-Wuchtl, die [todəs: ˈvʊxtl] = österreichisch für lustigste Pointe auf der
nach oben offenen Bist-Du-Deppat-Skala

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als
Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des
Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der bayrische Karate Kid
der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt: Schweben wie Bruce
Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln.
Mittermeiers einziger Verbündeter: die berüchtigte Todes-Wuchtl, eine lang
vergessene, mündlich überlieferte Geheimwaffe, geschmiedet in dunklen
Gewölben einer antiken austrianischen Spaß-Dynastie, gestählt auf allen
Comedy-Bühnen dieser Erde. Und die Welt ist kein Tindergeburtstag!
Wer schlägt wen? Es heißt Jeder gegen Jeden: Batman vs. Baywatch… Chuck
Norris vs. Wonder Woman… Zwei Himmelhunde vs. Bud Spencer… Geistige
Veganer vs. Verbale Metzger… live gestreamt in den asozialen Medien… Lasset
die Spiele beginnen!
Das Blöde und Böse in der Welt brauchen keine Streicheleinheit, sondern eine
Pointe genau zwischen die Augen. Den LUCKY PUNCH. Klassische Stand Up
Comedy. Mit Anzug und Style. Ehrl

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Schanzenstraße 36
51063 Köln
Deutschland
Route planen

Wer das E-Werk Köln betritt, atmet den Geist der Vergangenheit: Das ehemalige Umspannwerk aus der Gründerzeit besticht durch seine einzigartige Architektur und das industrielle Flair. Die Atmosphäre des E-Werks zieht jeden Besucher in seinen Bann, ganz egal, ob er zum Genuss eines Konzerts oder für beste Comedy-Unterhaltung in die Rheinmetropole kommt.

Nachdem es zu seiner eigentlichen Bestimmung nicht mehr gebraucht wurde, verfiel das E-Werk in einen Dornröschenschlaf. Erst die Mitglieder der Gruppe BAP weckten das Gemäuer wieder auf und eröffneten zusammen mit anderen Partnern aus der Kölner Unterhaltungsszene 1991 das E-Werk als Veranstaltungsort. 2007 wurde dort umfassend renoviert und fortan der Fokus ausnahmslos auf spezielle Events, Konzerte und Comedy gelegt. Der Hauptsaal erinnert mit Stahlträgern, Rundbogenfenstern und rotem Backstein an die vormalige Verwendung des Gebäudes, ist aber mittlerweile Konzerthalle und Heimat diverser anderer Veranstaltungen. So findet hier zum Beispiel die alljährliche Stunksitzung statt, eine satirische Hommage an die Prunksitzungen des Kölner Karnevals. Zu dem Komplex gehört auch das Palladium, ein Club in einer ehemaligen Maschinenhalle auf der gegenüberliegenden Seite.

Die Location im Stadtteil Mülheim liegt nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Straßenbahn hält in der Nähe (Haltestelle Mülheim Berliner Straße), ebenso wie mehrere Busse. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die A3 und die angrenzenden Zufahrtsstraßen. Parkplätze finden sich in ausreichender Menge im Medienzentrum Ost, dem Gelände rund um das E-Werk.