Merseburger DomMusik - Kammermusik im Kreuzgang - Franz Schubert: Die schöne Müllerin op. 25 D 795

Domplatz 7
06217 Merseburg

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Freundeskreis Musik und Denkmalpflege in Kirchen, Domprobstei 2, 06217 Merseburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 15,00 €

Ermäßigung für Studenten und Schwerbeschädigte

je 12,00 €

Ermäßigung für Schüler

je 8,00 €

Abendkasse Normalpreis

je 18,00 €

Abendkasse ermäßigt für Studenten und Schwerbeschädigte

je 15,00 €

Abendkasse ermäßigt für Schüler

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis) und Rollstuhlfahrer zahlen den ermäßigten Preis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen. Diese Karten sind unter 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Von Mai bis September, während der Zeit, in der der Merseburger Dom durch die Evangelische Kirchgemeinde der Stadt für ihre Gottesdienste genutzt wird, gibt Michael Schönheit, Domorganist zu Merseburg und Gewandhausorganist zu Leipzig, regelmäßig Konzerte an seiner, mit 5841 Pfeifen drittgrößten Barockorgel Deutschlands. Seit ihrer Restaurierung 2004 erklingt sie nun in der Weise, wie sie Friedrich Ladegast, der bedeutende mitteldeutsche Orgelbaumeister des 19. Jh., der Musikwelt 1855 übergeben hat.
Innerhalb der Konzertreihe "Merseburger DomMusik" verpflichtet Michael Schönheit zudem bedeutende Ensembles wie die "Merseburger Hofmusik". Dieses Kammerorchester unter Leitung des Domorganisten widmet sich der Wiederaufführung mitteldeutscher Barockmusik und dabei besonders des Schaffens der Merseburger Hofkapellmeister und Domorganisten, womit es bereits mehrfach bei Gastspielen in ganz Deutschland und mittels Konzerteinspielungen auf unser Musikland aufmerksam machen konnte. Kammermusiken im stimmungsvollen Kreuzgang runden das Gesamtprogramm ab, das bis an die "Merseburger Orgeltage" Mitte September heranführt sowie ein weihnachtliches Orgelkonzert im Kerzenschein und festliche Musik zum Jahreswechsel beinhaltet.

Ort der Veranstaltung

Dom
Domplatz 7
06217 Merseburg
Deutschland
Route planen

Der Merseburger Dom hat sich schon lange als Veranstaltungsort für Konzerte bewiesen. Nicht nur wegen seiner Akustik, sondern auch die Orgel ist von größter Bedeutung. Sie wurde um 1700 erbaut und zählt zu den größten romantischen Orgeln Deutschlands. Hier fand 1856 die Uraufführung des Stückes „Präludium und Fuge über den Namen B-A-C-H“ von Franz Liszt statt.

Der Sakralbau, dessen Baubeginn im Jahr 1015 belegt ist, beherbergt eine Fürstengruft, in der die wettinische Sekundogenitur Sachsen-Merseburgs untergebracht ist. Zu sehen gibt es unter anderem auch ein ehemaliges Altarretabel von Lucas Kranach der Ältere, einer der bedeutendsten deutschen Renaissancemaler.

Der Merseburger Dom liegt direkt an der Saale und kann vom Bahnhof Merseburg, sowie der nahe gelegenen Straßenbahnhaltestelle „Merseburg/Zentrum“ bequem zu Fuß erreicht werden. Etwa zehn Minuten Fußweg sind hier von Nöten.