Meine Reise zum Dalai Lama - Auf dem Landweg nach Indien

Mario Goldstein  

Hegelplatz 1
70174 Stuttgart

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TRAUM UND ABENTEUER, Reisstraße 20, 70435 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis VVK

je 16,50 €

Ermäßigt VVK

je 14,50 €

Kinder zwischen 6 und 12

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schwerbehinderte, Schüler und Studenten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Eine Begleitperson für die/den Schwerbehinderten ist ebenfalls ermäßigungsberechtigt.
Kinder bis 6 Jahre erhalten freien Eintritt ohne Anspruch auf einen Sitzplatz.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ausgerechnet mit einem ausrangierten Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei München macht sich Mario Goldstein auf den Weg nach Indien und zum Dalai Lama. Nach Jahren auf See will er die Welt auf dem Landweg erkunden. In seinem besonderen Expeditionsmobil macht er sich mit Bruder René auf den 22.000 Kilometer langen Weg, der durch acht Länder und zu fünf Religionen führt. In Griechenland trifft Goldstein eine deutsche Aussteigerin und Buddhisten, die Bungee springen. Auf Chalkidiki steigt er in eine wackelige Propellermaschine. Die Wälder von Dadia zeigen sich von ihrer tödlichen Seite. In der Türkei erzählt eine versandete Hafenstadt von vergangenen Epochen. Mit einem Ballon schwebt Goldstein durch die Lüfte, lauert Schildkröten im Schilf auf, erkundet verbotene Höhlen. Im Iran steht die Reise kurz vor dem Abbruch und die Wüste Dasht-e Lut scheint endlos. Wie es die Brüder ans Ziel schaffen und schließlich in die Residenz des Dalai Lama gebeten werden erzählt Mario Goldstein in seiner Live-Reportage.

Ort der Veranstaltung

Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Wohl kaum an einem anderen Ort besteht die Möglichkeit, die Schätze und Geheimnisse fremder Kulturen in einer solch faszinierenden Vielfalt zu erleben wie im Linden-Museum in Stuttgart, einem der größten Völkerkundemuseen Europas.

Das nach dem Grafen Karl von Linden benannte Museum befindet sich in einem 1911 erbauten neoklassizistischen Gebäude am Hegelplatz im Zentrum Stuttgarts. Seit jeher versteht sich das Lindenmuseum als Forum der Kulturen, in dem mit einer wertschätzenden Grundhaltung für den Erhalt des kulturellen Gedächtnisses der Menschheit gekämpft und der Dialog zwischen Menschen verschiedener Kulturen gefördert wird. Neben einer Vielzahl von Ausstellungen zu Völkern aus der ganzen Welt, bietet das Linden-Museum auch ein umfangreiches Begleitprogramm. So kann man an interessanten Workshops teilnehmen, spannenden Vorträgen lauschen, Konzerte unterschiedlicher Künstler, Filmvorführungen sowie Veranstaltungen speziell für Kinder genießen.

Wertvolle Sammlungen, ein buntes Veranstaltungsangebot und Besucher, die von überall her kommen, machen das Lindenmuseum zu einem belebten, aufregenden Ort, an dem jeder noch etwas lernen und vor allem staunen kann.