medlz bei Volk im Schloss - Von Mozart bis Mercury

Hauptstraße 1 64521 Groß-Gerau

Tickets ab 17,70 €

Veranstalter: Kreisausschuss Groß-Gerau,Fachbereich Kultur,Sport,Ehrenamt, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

je 17,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

"Von Mozart bis Mercury" ist eine Reise durch die Musikgeschichte.

Außergewöhnlich, herzenswarm und tief beeindruckend.

Schon im Alter von sieben Jahren sangen die medlz gemeinsam im Philharmonischen
Kinderchor Dresden Stücke von Mozart, Beethoven, u.v.m. Diese klassische
Ausbildung hört man auch heute noch.
In „Von Mozart bis Mercury“ singen sich die vier Musikerinnen mit Leidenschaft
durch gut 200 Jahre Musikgeschichte. Genießen Sie die außergewöhnliche
Stecknadel-Stille bei Ave Verum (Mozart), schnipsen Sie mit bei "Mister Sandman"
(The Chordettes), lassen Sie sich „von Kopf bis Fuß“ (Marlene Dietrich) verführen
und tanken Sie Kraft bei gutem Rock, z.B. mit „Kashmir“ (Led Zeppelin) oder Pop,
z.b. mit „Man in the mirror“ (Michael Jackson).

200 Jahre Musikgeschichte in 2 Stunden sind zudem Dank der sympathisch
direkten Art von Wortführerin Sabine Kaufmann eine sehr humorvolle Reise. Denn
auch in diesem Programm heisst es: „Ein Sachse ist immer dabei.“
Zu Hören sind die ausgewählten Lieder der 4 Dresdnerinnen im aussergewöhnlichen
und eigenen Stil und Sound der medlz.

Pressestimmen:
„Wenn die medlz klassisch singen ist das wie ein DNA-Strang, der sich findet“
„Die 4 Frauen gehen zum Einen zurück zu ihren Wurzeln, der Klassik und schreien
sich zum Anderen kurze Zeit später bei Led Zeppelin die Seele aus dem Leib. Und das
alles in einem Konzert. Mit diesem Programm zeigen die medlz, wie man gleichzeitig
wandelbar und sich selber treu sein kann.“

Sängerinnen:
Nelly Palmowske
Joyce-Lynn Lella
Sabine Kaufmann
Silvana Mehnert

Ort der Veranstaltung

Schloss Dornberg
Hauptstraße 1
64521 Groß-Gerau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Dornburg, wie Schloss Dornberg in früheren Zeiten genannt wurde, wird erstmals im 12. Jahrhundert erwähnt. Obwohl die Umstände ihrer Erbauung weitgehend unbekannt sind, geht der Ursprung wohl bis auf die Römer zurück. Das heutige Schloss Dornberg befindet sich im gleichnamigen Stadtteil Groß-Geraus und bietet der Kreisvolkshochschule einen Rahmen, um Wissen auf historischem Boden zu vermitteln.

Die durch Mauer und Wassergraben geschützte Burg war langjährig im Besitz der Grafen von Katzenelnbogen, bevor sie während des Pfälzischen Erbfolgekrieges zuerst besetzt und schließlich niedergebrannt wurde. Die Trümmer werden zur Erbauung neuer Gebäude, wie zum Beispiel der Fasanerie, genutzt, später werden auf dem Gelände ein Jagdhaus und das Forstamt errichtet. Nachdem der Besitz in den 50er-Jahren an die Stadt übergeht, ist Schloss Dornberg nicht nur Jugendherberge, sondern auch ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche der Stadt. In sorgfältiger Abstimmung mit der Denkmalpflege entsteht auf dem Gelände ab 2005 ein Kultur- und Bildungszentrum.

Schloss Dornberg ist ein Paradebeispiel dafür, wie in der heutigen Zeit historische, naturräumliche und moderne Interessen zusammengeführt werden können. Die Nutzung dieser historischen Stätte als Volkshochschule ermöglicht es Besuchern nicht nur, sich weiterzubilden, sondern auch die Hochufer des Altneckarbettes zu entdecken und Überreste der historischen Burganlage zu besichtigen und so mit ihrem Besuch zur Finanzierung und Erhaltung der historischen Anlage beizutragen.