May he rise and smell the fragrance

Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Tickets ab 23,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater an der Ruhr gGmbH, Akazienallee 61, 45478 Mülheim/Ruhr, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 23,50 €

Ermäßigt

je 9,00 €

Neujahrsscheck 4er

je 12,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

KEINE ERMÄSSIGUNG AN SILVESTER

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST: Familienticket 1 (2 Erwachsene plus 2 Kinder oder 1 Erwachsener plus 3 Kinder): 32,-

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST: Familienticket 2 (2 Erwachsene plus 1 Kind oder 1 Erwachsener plus 2 Kinder): 28.-

Ermäßigt:
EUR 9,- (Die Ermäßigung gilt für Schüler, Auszubildende, Studenten bis 35 und Schwerbehinderte ab 80% mit entsprechendem Ausweis).

Hartz IV-EMPFÄNGER
bzw. Inhaber des Mülheim-Passes haben bei allen regulären Vorstellungen des Theater an der Ruhr mit Ausnahme der Silvestervorstellung freien Eintritt. Freikarten für Hartz IV- Empfänger können nur an der Abendkasse erworben werden.

Die Einlösung von alten Gutscheinen und Theaterschecks ohne Code ist nur an der Abendkasse möglich! Vorbestellungen sind telefonisch jedoch möglich.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Bereits im April 2016 gastierte Ali Chahrour erfolgreich mit seinem Musiktheater „Leilas Tod“ in
Mülheim und wurde im folgenden Sommer auf dem Festival d’Avignon gefeiert. Mit „May He Rise...”
beschließt er nun einen insgesamt dreiteiligen Zyklus und rückt dabei scheinbar unvereinbare Themen in den Fokus: Männlichkeit und Trauer. „Ein Junge beißt sich auf die Zunge, auch wenn
das Herz zerreißt“. Das verinnerlichte Chahrour in der Kindheit, als sein Vater verstarb, denn Männer weinen nicht. Männer in Tränen sind im Orient ein Tabu, das am Wesenskern der Männlichkeit kratzt. Chahrour macht aus Trauer eine Männersache und hinterfragt dabei die eigene Identität, aber
auch die überlieferten Vermächtnisse und Sitten, sowie die Beziehung des Körpers zu Heiligkeit, Religion und Macht. Die wunderbare Schauspielerin Hala Omran singt – zunächst scheinbar leise fragend – und steigert sich langsam in die Ekstase des Schmerzes. Begleitet wird sie von dem Duo
„Two or The Dragon“ Ali Hout und Abed Kobeissy, die schon zu „Leila“ die schmerzvolle
Trauermusik intonierten.

Ort der Veranstaltung

Theater an der Ruhr
Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit 1981 bietet das Theater an der Ruhr jede Saison ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Das Theater versteht sich dabei als Ort der Begegnung und des Dialogs, der allen Kulturinteressierten offen zum Austausch steht.

Heim des Theaters an der Ruhr ist das Solbad in Mülheim, das in den Ländereien des historischen Hofguts Raffelberg liegt. Der ehemalige Kursaal des Hauses eignet sich hervorragend als Aufführungsstätte. Das historische Ambiente der unter Denkmalschutz stehenden Parklandschaft bildet einen einmaligen Rahmen für das Theater. Besucher sind jedoch nicht nur von der einzigartigen Kulisse des Gebäudes begeistert, sondern auch vom inhaltlichen Angebot des Theaters. Ausgewählte Stücke und ein hervorragendes Ensemble tragen dazu bei, dass jede Veranstaltung zum Erlebnis wird. Kooperationen mit internationalen Theatergruppen zeigen Einblicke in den Umgang mit Theater im Ausland und geben Anregungen für zukünftige Produktionen.

Das Theater an der Ruhr ist mehr als nur Theater: Es ist Plattform, Werkstatt und Inspirationsquelle in einem. Besucher schätzen das Theater an der Ruhr als wichtigen Kulturort im Ruhrgebiet und sind gespannt, was sich das Ensemble für die neue Spielsaison ausgedacht hat.