MATTHIAS SCHRIEFL´S SHREEFPUNK PLUS STRINGS [d]

M.Schriefl, A.Eckert, A.Morsey, C.Schwab, M.-T.Härtel, deeLinde  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Select quantity

Vorverkauf

voll

per €22.00

ermäßigt

per €16.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
print@home after payment
Mail

Event info

Mal handfest, mal keck. Mal Rockband, mal Blumen auf der Alm

„Keine Angst vor Einfachem, keine Angst vor Komplexität“ ist das Motto des Trompeters und Bandleaders MATTHIAS SCHRIEFL, unter welchem auch die frisch erschienene CD „Keine Angst vor Shreefpunk“ steht. Das Enfant terrible des Deutschen Jazz (Goethe-Institut) präsentiert mit SHREEFPUNK PLUS STRINGS sein neues Repertoire – ohne Schlagzeug dafür mit den unfassbaren Streicherinnen von Netnakisum. In dieser Formation werden der polyrhythmische Charme und die pulsierenden Grooves seiner Eigenkompositionen noch schärfer gezeichnet. Ärgste Gegensätze werden dabei mit stilsicherer Schöpfungskraft und virtuosem Witz aufgelöst: Anarchie vs. raffinierte musikalische Intelligenz, Chaos vs. Perfektion, Komplexität vs. unbändige mitreißende Spiellust. Die Streicherinnen nutzen alle Spielweisen ihrer Instrumente von Pizzicatos über Tremolos und auch mal krächzende Sounds, um sich auf die Welten von Blues, Punk & Avantgarde einzulassen, um dann doch wieder in orchestral glitzernde Jazz-Voicings zu münden. Eingebunden in Balladen und Songs, in denen der Jazz einfach noch Jazz bleiben darf, können bizarre Rhythmusverschieber auf rockige Gitarrensounds oder ein immer weiter eskalierendes wütendes Trompeten-Solo treffen. Das Komplexe befruchtet hier das Einfache zur puren Freude an der Musik.
Freuen wir uns also auf handfesten Shreefpunk-Jazz mit kecken alpinen Staccati, polyrhythmischen Grooves, Jodeleinlagen und rockigen Streichersoli berauschend zu würzen - das kann wie eine Rockband klingen, aber auch wie ein Blumenstrauß neben einer Almhütte.

Videos

Location

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Germany
Plan route

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.